8.8.2016: Luftkrieg über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg – „Parlamentsarmee“ außer Kontrolle

Am 8.8.2016 starteten um ca. 13 Uhr routinemäßige massive militärische Verlärmungen durch hoch- und tieffliegende Kampfjets über dem gesamten Gebiet der militärischen Lärmzone ED-R 401 MVPA North East. Die vermeintlichen Feriengebiete in Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg werden zur Zeit durch romantisches Kampfjetgedonnere verseucht. Tiefflüge terrorisieren die Bevölkerung und die Besucher der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg.

Der Schwerpunkt lag wie immer in den zentralen Sektoren der Lärmzone MVPA NE. Kampfjets mit den Kennungen RAVEN, STASH, SNIPER und NOBLE randalieren in einem Gebiet, das sich zwischen Rostock, Havelberg, Templin und Greifswald erstreckt. http://global.adsbexchange.com/VirtualRadar/ zeigt wilde Manöver der laut dieser Website deutschen Kampfjets, bei denen die Flughöhe ständig variiert und üblicherweise im Bereich der Mindestflughöhe liegt, die für die Lärmzone ED-R 401 gilt. Die Jets gehen oft auf 1000m Flughöhe herunter und scheinen dann mit viel Getöse und Umweltverschmutzung in große Höhen aufzusteigen.

Die Politik und die Medien schauen derweil in vollem Wissen um die Vorgänge kommentarlos zu. Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg sind militräische Hochrisikoübungesgebiete. Über diesem Gebiet werden hochriskante militärische Übungsmuster geflogen.

EN

The supposed holiday region of Mecklenburg-Vorpommern, the Mecklenburg Lakes region, UNESCO natural heritage areas, such as Müritz National Park, Seeraner Beech Forests and further sensitive natural habitat zones, are currently being subjected to wide spread aerial noise bombing by the german airforce, which is abusing an area, stretching from the Baltic Island of Rügen to the northern fringes of Berlin, for military live training. Hours of military flight noise are unfolding above villages, cities and towns, above residents and tourists.

Starting at 13 CEST, up to six jets were seen in the air, noise-blanketing an area in between, roughly, Rostock, Havelberg, Templin and Greifswald. Minimum flight level of Military Viriable Profile Area North East (almost all of Mecklenburg Vorpommern and norther Brandenburg state) of 1000m is being made use of most of the time of observation, translating in abhorrent noise blanketing of huge areas on the ground. Jets are being observed scrambling to high altitude from low altitudes in a short time, flight patterns look like zickzack trails, translating into widespread noise pollution.

These noise pollution have become a regular feature of Mecklenburg Vorpommern, the Baltic Coast line of East Germany, of the Lakes and cultural destinations of northern Brandenburg. All of which have effectively been turned into Germanies largest and boldest, riskiest regular military air-training zone. Air-war-like noise has become common above most of Mecklenburg-Vorpommern and northern Brandenburg. Tourists are advised to check thoroughly on whether their destination is within the Boundaries of Military Air Noise Zone ED-R 401 MVPA NE.

This website publishes observations of rampaging military aircrafts in your holiday area. As politics and mainstream media are actively looking the other way, this website gives provides information on actual circumstances within the zone. Screen shot 2016-08-08 at 14.19.23 Screen shot 2016-08-08 at 14.17.08 Screen shot 2016-08-08 at 14.17.03 Screen shot 2016-08-08 at 14.16.55 Screen shot 2016-08-08 at 14.16.45 Screen shot 2016-08-08 at 14.16.35 Screen shot 2016-08-08 at 14.14.30

Advertisements

29.7.2016: Militärlärm über Müritz, Rheinsberg, Neustrelitz, Lychen, Fürstenberg, Gransee …

Am 29.7.2016 erfolgte ab 9 Uhr die umfassende militärische Verlärmung der Gebiete des UNESCO Gebietes Müritz Nationalpark, Mirow, Roggentin, Kratzeburg, Mölln, Schwarz, der südlichen Mecklenburger Seenplatte, der nördlichen Seenkette in Brandenburg / Rheinsberg, der Gegend um Fürstenberg / Havel, Lychen, des Naturparks Stechlin-Ruppin, des UNESCO Gebietes Serrahn, der Feldberger Seenlandschaft, Neubrandenburg und vieler weiterer Ortschaften und Regionen in Mecklenburg Vorpommern und Nordbrandenburg.

Haben Sie diese Verlärmungen beobachtet? Schreiben Sie uns, wir veröffentlichen Ihre Beobachtungen! edr401mvpa@posteo.eu

Zum gleichen Zeitpunkt müssen zivile Maschinen weite Umwege fliegen, d.h. die von der militärischen Lärmzone ED-R 401 MVPA NE betroffene Bevölkerung Nordbrandenburgs und Mecklenburg-Vorpommerns scheint wiedereinmal in großem Umfang für Luftkriegsspiele mißbraucht zu werden.

Heute scheint es sich wieder um umfangreiche Abfangmanöver zu handeln. Unter http://global.adsbexchange.com/ sind zwei militärische Flugzeuge zu sehen, die einen Zickzackkurs über dem nördlichen Brandenburg und der südlichen Mecklenburger Seenplatte fliegen. Dabei scheint es sich um die „Köderflugzeuge“ zu handeln, die von weiteren Kampjets in der Gegend (aufgrund fehlender Transponder nicht sichtbar auf
http://global.adsbexchange.com/ ) gesucht und verfolgt werden. Zumindest deuten Beobachtungen vor Ort daraufhin, dass es sich um mehr als diese beiden „sichtbaren“ Flugzeuge handelt.
Diese Kampjets besitzen einen weit größeren Radius, als die
Köderflugzeuge, d.h. es kommt auf dutzenden Quadratkilometer um diese sichtbaren Köderflugzuege herum zu massiven Luftkriegsgeräuschen. Typisch ist an- und abschwellendes Donnern oder ein anschwellendes Geräusch, welches zunächst an das ziviler Flugzeuge erinnert, schnell aber in ein viel lauteres und aggressiveres Fluggeräusch übergeht, welches von einem zynischen Bundeswehrangehörigen in einem
Zeitungsinterview auch schon mal als „kaum wahrnehmbar“ bezeichnet wurde.

Die Geräusche stammen meistens von sehr hoch fliegenden Kampfjets. Aus diesem Grund sind diese Kampjets oft nicht zu sehen, auch wenn das Geräusch sehr nahe erscheint. Die Verlärmung eines kurvenfliegenden und beschleunigenden Kampfjets kann dutzende Quadratkilometer verseuchen! Niedrig fliegende Kampfjets können Sie an sich schnell steigernden (in der Lautstärke) und gleichzeitg pfeifenden oder oszillierenden Geräuschen erkennen. Meistens ist es dann aber schon zu spät – und der Kampfjet befindet sich mit angsteinflößendem und gehörschädigendem Lärm bereits über Ihnen. Halten Sie sich dann lieber die Ohren zu und überdenken Sie die Wahl Ihres Urlaubs- oder Wohnortes.

EN

On July 29th 2016, commencing at around 9 CEST, wide, thorough and awful military noise abuse of huge parts of the military noise zone ED-R 401 MVPA NE above the lakes of Mecklenburg Vorpommern and northern Brandenburg have been observed and endured by residents and tourists in the affected area.

UNESCO World Heritage areas, such as Müritz National Park, Serrahner Beech Forests, as well as the entire Mecklenburg Lakes region, the Feldberg Lakes region, the Rheinsberg Lakes region, have been subjected to prolonged and heavy military air training noise. As of writing, noise bombing of a stretch between Neubrandenburg and Rheinsberg ist ongoing. Most of the above mentioned areas were not affected by daily and regular military air training until autumn of 2013, when ED-R 401 MVPA NE was secretly established and activated regular military air training above huge and sensitive areas of north-eastern Germany.
Until today, this seems a no-issue, even for affected residents and tourists. German media is actively supressing reports on the actual secretive activation of Germanys largest military air noise zone since the fall of the wall in 1989. The above mentioned areas were successfully de-militarized, following the collapse of the GDR, and have become a refuge of tranqulity and natural beauty ever since. The area has slowly developed into a holiday destination of European importance, featuring a natural environment that has long been lost in many western european countries.

Are you a Tourist in the area? Are you observing military air nuisance? Please send us your feedback, as to what you observe and how it affects your choice of a holiday destination. In particular, we are interested to learn about your intentions for choosing your next holiday destination, now that you have experienced what northern Germany really stands for: military air noise on a daily basis.

22.7.2016: zum Ferienbeginn gibt´s militärische Verlärmung der Mecklenburger Seenplatte, UNESCO Müritz Nationalpark / Tieflug Rheinsberg/Zechlin

Rechtzeitig zum Ferienbeginn in Berlin und Brandenburg werden an einem der schönsten Sommertage des Jahres sämtliche Seen der Seenplatte, der Müritz Nationalpark (UNESCO World Heritage) und weite Landstriche Mecklenburg-Vorpommerns unter milititärisches Lärmfeuer genommen: um 10.30 Uhr sind auch auf flightradar24.com zwei Skyhawk Jets zu sehen, die die militärische Flugzone ED-R 401 MVPA North East, von Celle aus kommend, extensiv verlärmen. D.h. die militärische Flugzone ED-R 401 MVPA NE wird wiedereinmal zusätzlich von „außerhalb“ zur militärischen Verlärmung der Bewohner und Besucher der betroffenen Regionen genutzt. Da beide Jets Transponder tragen und von flightradar24.com nicht zensiert werden, ist von Kampfflugzeugen auszugehen, die nicht der Bundeswehr gehören. Flightradar24.com zeigt eine kanadische Flagge am Bild des Flugzeugtyps, was aber nicht notwendigerweise in diesem Fall zutreffend sein muss.
Mittendrin sieht man einen Lufhansa-Flug und ein Sportflugzeug, also zivile Luftfahrt, in unmittelbarer Nähe zu den militärischen Flügen. Die Momentaufnahme von flightradar24.com vermittelt sehr gut, was das eigentliche Ziel der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA North East ist: die Verstetigung eines täglichen, stundenlangen militärischen Flugbetriebes über Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, zusätzlich zum laufenden zivilen Flugbetrieb.

Zusätzlich zur Flächenverlärmung wurde um 10.50 Uhr ein Tiefflug über Ortsteilen von Rheinsberg beobachtet, der in Ost-West-Richtung nur wenige dutzend Meter über die Baumwipfel hinwegdonnerte und damit erneut gesetzweswidrig unterwegs gewesen sein dürfte. Der Tiefflug wurde über das sogenannten Bombodrom, Kyritzer/Wittstocker Heide geführt. Von einer „Freien Heide“ kann also nicht mehr gesprochen werden, da Tiefflüge auf dieser Route mittlerweile regelmäßig und immer öfter ausgeführt werden.

Haben Sie diese Verlärmung beobachtet? Schreiben Sie uns! Eine Beschwerde bei der Farce-Beschwerdestelle der Bundeswehr wird Ihnen nur den Vorwurf eines angeblichen Einzelfalles einbringen und wird von der Politik nicht weiter beachtet werden. Wenn Sie hier Ihre Beobachtungen veröffentlichen, werden die vermeintlichen Einzelfälle und Ausnahmen plötzlich als der Regelfall erscheinen. Lassen Sie sich von der Bundeswehr nicht vereinzeln! Schreiben Sie an: edr401mvpa@posteo.eu

EN

UNESCO World Heritage Area Müritz National Park and the Mecklenburg Lakes, as well as large areas in Mecklenburg-Vorpommern, all of which popular holiday destinations of European importance, are experiencing heavy military flight noise pollution, as of writing of this report: flightradar24.com shows two military aircraft, militarily noise-blanketing a huge area of Mecklenburg Vorpommern, specifically the Lakes Area. The aircraft, coming from western Germany, mix with zivil aviation (the screesnhot shows a Lufthansa flight in close proximity to the rampaging military aircraft, as well as a sports craft). The two aircraft were not censored in flightradar24.com, suggesting they are of non-german nationality, with flightradar24.com showing a Canadian flag at the corresponding aircraft picture.

Additionally, a low level military flight scrambled across outskirts of the town of Rheinsberg, terrorizing residents with a flight level of just about a few dozen meters above tree height. The Jet went straight over a supposedly de-militarized area, called the „Bombodrom“ or
„Wittstocker/Kyritzer Heide“ (do a Google Search to learn about the once largest military air training area in East Germany).

Are you experiencing military flight noise in your holiday destination in north east Germany? Let us know! Drop a note. Use the contact form or write to: edr401mvpa@posteo.eu

Tiefflieger – Jets am 7.7. um 10.00 u. 10.14 über Dahlhausen, sowie Frachmasch. über Pritzwalk, Frachtmaschinen über Pritzwalk 10.7. gegen 12.00.

Ein Anwohner aus der Region Pritzwalk berichtet: Tiefflieger – Jets am 7.7. um 10.00 Uhr u. 10.14 Uhr über Dahlhausen, sowie Frachtmaschinen über Pritzwalk, beobachtet am 10.7. gegen 12.00 Uhr.

A local resident reports: low flying fighter jets scramble above the village of Dahlhausen of Pritzwalk, on July 7th at 10:00 and 10:14 hours CEDST, blanketing the area with heavy military noise.
In addition, large military transport aircraft were seen and heard above the city of Pritzwalk, at July 10th at around noon.
Both, Pritzwalk and Dahlhausen, are gateway towns close to the popular holiday region of the Mecklenburg Lakes, internationally renowned for their natural beauty, with parts of it being a UNESCO World Natural Heritage site. Ever since Fall 2013, the area has been targeted by the german military as a newly established „noise sink“.