Nordkurier beschreibt Übungsmuster der Bundeswehr

Aus der Reihe „Das kleine Einmaleins der heimlich eingerichteten Militärflugzone ED-R 401 MVPA NE – Handbuch für den gestressten Bürger“ :

Tipp 1: Überschallknalle im UNESCO–, Wohn- oder Feriengebiet erkennen, voraussehen und erklären.

Der Nordkurier beschrieb bereits im Februar, aus Anlass von neuartigen Überschallknallen im Gebiet der Übunsgzone ED-R 401 MVPA NE, Beobachtungen, die diese Website seit Jahren mehrmals veröffentlichte: Die Bundeswehr gibt in dem Blatt zu Protokoll, dass bei den in MV und Brandenburg seit Herbst 2013 zu beobachtenden Kriegsspielen und Überschallknallen, in der Tat mehrere zivile Flugzeuge als Ziel innerhalb der Zone herumkurven und von den Kampfjets dann gesucht und „beschossen“ werden.

Wenn Sie also während der mittlerweile täglichen Militärlärmdosis an Ihrem Wohn- oder Ferienort in MV oder Brandenburg einen Blick auf z:b. flightradar24.com werfen und z.B. Lear Jets in wilden Kurven fliegen sehen, können Sie davon ausgehen, dass die Bundeswehr gerade ausgiebigen Gebrauch von der im Herbst 2013 heimlich eingerichteten militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA North East macht. Sie wird das zwar nirgends ankündigen und Sie auf Nachfrage an der Nase herum führen, jedoch können Sie anhand des Vorkommens dieser „Köderflugzeuge“ auf flightradar24.com den Umfang der Übungen feststellen, die Sie vielleicht gerade beobachten.

Da der militärische Flugverkehr auf Seiten wie flightradar24.com wegzensiert wird, können Sie anhand solcher „Indikatorflüge“ aber erkennen, wo zum Zeitpunkt Ihrer Beobachtung in etwa die militärische Verlärmung in Mecklenburg-Vorpommern oder Nordbrandenburg ihren Höhepunkt erreichen wird.

Typische Ansichten des „Bundeswehr Eurofighter-Diploms“ (Nordkurier) auf flightradar24.com können in etwa so aussehen:

bildschirmfoto 2016 05 19 um 23 29 47
2016 05 19 um 23 29 47

Im Himmel sehen Sie zeitgleich eventuell solche Diplomrückstände:

ED-R 401 MVPA North East - condense trails of military jets in germany
ED-R 401 MVPA North East – Military air-noise above UNESCO Heritage Zone Müritz National Park in northern Germany on June 7th 2016

 

Das kleine Handbuch für den gestressten Bürger soll auch ein bißchen Ausgleich für den Skandal sein, dass die Einrichtung dieser militärischen Übungszone im Herbst 2013 heimlich erfolgte und nur wenige Tage vor der eigentlichen Aktivierung des „militärischen Regelflugbetriebes“ innerhalb dieser Zone in einem Handbuch für Luftfahrer „veröffentlicht“ wurde. Bis heute wissen nur wenige Politiker von der Existenz und den Rahmenbedingungen ihrer Einrichtung, von ihrer Konsequenz und von den betroffenen Bürgern (fragen Sie Ihren Abgeordneten).

Zunehmender militärischer Fluglärm im Nationalpark

Dies kann ich bestätigen. Ich lebe in Carpin, OT Thurow und nahm ebenfalls kurz nacheinander sehr laute Geräusche wahr, die für mich zuerst wie eine Explosion klangen.
Ich ging nach draußen, um zu schauen, ob evtl. ein Haus oder anderes zerstört ist.
Als ich dann den Fluglärm hörte, war mir einiges klar. Es handelte sich offenbar um Kampfjets, die die Schallmauer durchbrachen.
Auch bei mir im Haus klirrte und wackelte es.
Der Fluglärm wird hier in der Region immer mehr und ist eine große Belastung. Wir sind vor knapp 5 Jahren in diese Gegend gezogen, weil wir Ruhe suchten.
Inzwischen findet regelmäßig “Krieg” am Himmel über der Mecklenburgischen Seenplatte statt. An den Nationalparks stehen Hinweisschilder für die Spaziergänger, wie sie sich zu verhalten haben. Der Hinweis, das Wild brauche Ruhe, ist ebenfalls zu lesen.
Für uns eine Selbstverständlichkeit, sich daran zu halten.
Und dann spazieren wir also ruhig durch den Nationalpark, während am Himmel tosender Lärm herrscht.
In einer Region, die mit Ruhe, Idylle und ursprünglicher Natur wirbt, aus meiner Sicht nicht vertretbar. So wird man langfristig Touristen verärgern und evtl. auch vergraulen.
Wir, die hier leben, sollen es weiterhin hinnehmen?

EN – translated by editor:

A reader of this website and resident of the norther lakes national park comments on increasing military flight noise pollution in north-east Germany:

I can confirm this. Living in Carpin, I noticed loud noise, at first resembling that of explosions. I went outside, checking on whether a nearby house was on fire.

As I went outside, hearing the roaring flight noise, it became clear that apparently fighter jets were circling above, breaking the threshold of super sonic speed..

My house was rattling and clanking.

In this region, military flight noise has been constantly on the increase and it has become a major nuisance. We moved into the area, 5 years ago, because we were looking for quietness.

Meanwhile, almost on a daily basis, „war“ ist being played out in the sky above the Mecklenburg lakes region.

At the entry points into the National Park signpost for visitors display rules and regulation as to how to behave when entering the National Park. Among others, the signposts state that wildlife needs quietness.

To recognize these rules – for us, a matter of course.

And so we walk, silently, through the National Park, amidst a rampaging airforce in the skies.

A region that is advertising quietness, idyllic and authentic experience of nature and wilderness – in my opinion, the military noise pollution is irresponsible. This is how you chase Tourists away.

And we, the residents, we are supposed to keep up with this?

Zunahme von militärischem Fluglärm über Mecklenburgischer Seenplatte

Ein Leser dieser Website aus Mecklenburg-Vorpommern kommentiert die Zunahme der militärischen Verlärmung innerhalb der ED-R 401 MVPA North East:

“ (…) Schon seit einigen Wochen fällt mir der vermehrte Lärm durch Jets in unserer Region auf. Ich empfinde diesen oftmals als sehr störend, da diese lauten monotonen Brummgeräusche zuweilen sogar Gespräche unter freiem Himmel erschweren. Wie gesagt, mir fallen diese Geräusche so sehr auf, weil die Häufigkeit dieser in letzter Zeit stark gestiegen ist (beinahe täglich). Auch in diesem Moment wieder (bewusst gehört seit ca. 19:53 Uhr – anhaltend). Die gestrigen Überschallknallgeräusche waren im übrigen die zweiten innerhalb einer Woche (die ersten Knalle waren am 16.02. vormittags – ebenfalls sehr bedrohlich). Lautes monotones Brummen ist das eine, aber Überschallknalle gehen mir entschieden zu weit. Vor allem kleinen Kindern jagen diese bedrohlich wirkenden, explosionsartigen Geräusche einen erheblichen Schrecken ein. Das geht nicht.  Meinen Respekt an alle die sich ehrenamtlich im Rahmen dieser Website gegen diesen Unsinn wehren bzw. aufklären. (…)“

22.2.2016: Überschallknalle und milit. Fluglärm um 20.15 Uhr in Penzlin, Mecklenburgische Seenplatte

Vor etwa einer halben Stunde gab es hier in Penzlin, Mecklenburgische Seenplatte mehrere laute (vermutlich Überschall-)knalle, bei denen alle Scheiben im Haus wackelten. Nach dem ersten Knall öffnete ich die Terassentür um zu schauen was passiert ist. In dem Moment gab es noch zwei Knalle mit Druckwellen, die mir fast die Terassentür aus der Hand riss. Alle umliegenden Nachbarn schauten ebenfalls aus ihren Fenstern was wohl passiert sei. Meine kleine Tochter ist logischerweise davon aufgewacht… Das alles gefolgt von Kampfjetfluglärm, welcher hier schon seit Wochen ständig zu hören ist und sehr stört.

P.S. Gerade jetzt wieder monotoner Fluglärm… 20:15 Uhr

editor: Der Nordkurier betreibt das Geschäft der nachträglichen Verharmlosung und veröffentlicht das Diktat der Bundeswehr „Der große Rumms“:

http://www.nordkurier.de/neubrandenburg/der-grosse-rumms-ueber-neubrandenburg-2320826002.html

 

––

Observation by a resident amidst the Mecklenburg Lakes region of multiple sonic booms and ongoing military flight noise pollution, translation by editor:

Half an hour ago, multiple suspected sonic booms shook my house, here in Penzlin, Lakes region of Mecklenburg Vorpommern (natural habitat area and popular holiday destination [editor]). Upon the first boom I went out onto the deck, in order to check what´s going on. As I was stepping outside, two further sonic booms ocured, accompanied by strong pressure surges that almost flung the door out of my grip. My little daughter was woken by the event. The sonic booms were followed suit by unnerving military flight noise. This noise has been going on for weeks now and is of great nuisance.

PS: As I am writing this, monotonous military flight noise is ongoing, at 8.15 pm CET …

16.2.2016 – Überschalldoppelknall in Rheinsberg/Naturpark Stechlin-Ruppin

Im Zuge der „Dosiserhöhung“ der täglichen militärischen Fluglärmbelastung, die mit der heimlichen Aktivierung der militärischen Sonderflugzone ED-R 401 im Herbst 2013 für die Rheinsberger und Zechliner Region begann, kam es am 16.2.2016 erstmalig seit Jahren zu einem Überschalldoppelknall mitten am Tag, der so intensiv war, daß Einwohner von wackelnden Gebäuden, herunterfallenden Gegenständen und sogar von Schäden an Gebäuden berichteten.

Um 11.21 Uhr erfolgte ein Doppelknall über der Rheinsberger Region, der Einwohner und Besucher gleichermaßen in Angst und Schrecken versetzte. Der Knall war so intensiv, daß Vergleiche mit einem Erdbeben angebracht scheinen: das Haus des Beobachters wackelte und knackte, zwei andere Einwohner berichten von schwankenden Wohn- oder Bauwägen – Beschreibungen, die auf ein Erdbeben zutreffen.

Im Anschluß an den Doppelknall kam es zu Überflügen vermutlich militärischer Maschinen über der Region, die jedoch keinen Überschallknall mehr erzeugten.

Im anhängenden Bild ist zu sehen, wie (vermutlich kanadische) Skyhawk Maschinen, aus dem westdeutschen Luftraum kommend, im Gebiet der ED-R 401 MVPA North East große Gebiete in einem „Schlängelmuster“ mit Fluglärm abdecken. Während dieser Vorgänge war zu erkennen, daß zivile Maschinen großräumige Umwege flogen. Diese Website vermutet, daß die auf Flugradar24.com sichtbaren militärischen Maschinen nur die Spitze eines „Manöver-Eisberges“ war, welches innerhalb der Sonderflugzone EDR 401 abgehalten wurde und zu den Überschallknallen an verschiedenen Orten führte.

On February 16th, at 11.21 CET, the Rheinsberg / Zechlin region and the lower Mecklenburg Lakes region was subjected to a double sonic boom of grave intensity. This website knows of damages to buildings, people and pets – the latter two being terrorized by the unsuspected massive boom. Residents likened the sonic boom aftermath to that of an earthquake: shaking structures and buildings, cracks in walls and windows, terrified animals.

The sonic boom constitutes a new quality and intensity of military noise pollution that has been „administered“ in steadily increasing dosage by the German Bundeswehr – to residents and visitors to the affected areas within the secretly established military flight zone EDR 401 MVPA North East. A sonic boom was heard by contributors to this website, in this area, only until 1989, when the GDR ceased…

The attached image gives an example of the use of the secretly established military air zone EDR 401:  Canadian (supposedly – according to flightradar24.com) Skyhawk were dispatched from north western German airspace to fly exhausting patterns with in the flight zone ED-R 401. Looking at the pattern above the popular holiday region of Rügen and the north-eastern Baltic Coast of Germany, the noise pollution on the ground becomes apparent. The trail of the Skyhawk covers almost the entire north-south dimension of ED-R 401 – proof of this website´s claim (ED-R 401 is being used to establish and attract military air noise from all around Germany and beyond).

When this screenshot was taken (shortly after the sonic boom occurred ), civil aviation had to take grand detours around ED-R 401 and there were at least two further military aircraft visible by ADB transponder in ED-R 401. The depicted trail of the Skyhawk is only the tip of an maneuver-iceberg that seemed to be floating above residents and visitors in the affected areas today.

Kanadischer Skyhawk verlärmt Ostsee und Brandenburg
Ein vermutlich kanadischer Skyhawk ist der sichtbare Teil eines Überschalldoppelknalls in der Rheinsberger, Kyritzer, Mirower Region (und vermutlich anderswo). Es ist gut zu sehen, daß die im Herbst 2013 heimlich eingerichtete militärische Regelflugzone ED-R 401 militärische Flüge aus anderen Regionen „anzieht“ und für solche genutzt wird. Für die Region Rheinsberg hat die militärische Lärmbelastung, die seit der Aktivierung der Sonderflugzone ED-R 401 einsetzte, damit eine neue Qualität, Intensität und auch eine erhbliche erhöhte Gefahr für die Anwohner und Besucher der Region erreicht. Nunmehr muß mit markerschütterndenden Überschallknallen gerechnet werden, zu jeder Zeit, an jedem Ort – ganz so, wie es bereits in der DDR in dieser Region der Fall war.

Canadian Skyhawk from western Germany terrorizes residents and tourists at the eastern Baltic Sea and the Brandenburg Lakes

16.2.2016 – Diemitz, Labussee: Überschallknall

Ein Leser dieser Website berichtet:

Um 11:23 gab es direkt über unserem Hof am Labussee einen lauten Knall und das Haus hat gewackelt. Bei einer Hofbewohnerin hat der gesamte Bauwagen geschwankt und es sind sogar Gegenstände aus ihrem Regal gefallen. Vermutlich war der Knall die Folge eines Durchbruchs der Schallmauer.

A reader of this website reports about grave escalations of military flight noise, from within the secretly established military flightzone ED-R 401 above sensitive natural habitat and wilderness and popular holiday areas of East Germany (translated by editor). The account relates to an observation made by a resident of the southern lakes region of Mecklenburger Seenplatte. The Mecklenburger Seenplatte region is a holiday region of european importance and has become the target for military air training lately.

At 11:23 CET, our house was shaken by strong sonic boom. A nearby residents trailer was swaying and items fell off the shelf – as direct result of the boom.

Probably, this boom was a sonic boom, emitted by aircraft directly above, breaking the sonic barrier.