15. Juni 2017 – „Flexible Use of Mecklenburg-Vorpommern & Brandenburg“ – so sieht die Eskalation und Zementierung des heimlich aktivierten militärischen Regelflugbetriebs über MV & Brbg aus: mindestens 8 Kampfjets gleichzeitig, stundenlang, von Rügen bis Wittstock, 5 Lärmwellen (hier detektiert)

Bündis90 / Grüne meinen dazu: Das stört doch niemanden. / Die Verlagerung des Kampfjetlärms nach Mecklenburg-Vorpommern, über die Nord- und Ostsee oder andere „unbewohnte“ Gebiete ist „gerecht“.

NDR/rbb: berichten nicht. (Der NDR berichtet aber sofort, wenn 14 Tornados nach Schleswig-Holstein zurückverlegt werden sollen. Und verschweigt selbst dann, dass der betreffende Stützpunkt Jagel Hauptnutzer der undemokratischen Militärlärmzone ED-R 401 MVPA NE ist.)

Spiegel, taz, jungeWelt, Berliner Zeitung usw: berichten nicht. (Provinzpostillen und Bundeswehrsprachrohrredaktionen erwähnen wir absichtlich nicht).

Militarisierung im Bild:

 

14.9.2016: militärische Flugverlärmung Anklam, Neustrelitz, Neubrandenburg, UNESCO Müritz/Serrahner Buchenwälder, Seenplatte/Seenkette

14.9.2016: seit 9 Uhr erfolgt die militärische Flugverlärmung der Regionen Anklam,Neustrelitz,Neubrandenburg,UNESCO Müritz/Serrahner Buchenwälder,Seenplatte/Seenkette, des Naturparks Stechlin-Ruppin und seiner Seen, Rheinsberg und Seen, Zempow, Luhme, Rostock, Güstrow, Plau am See, Waren (Müritz) usw. durch mindestens fünf Kampfjets der Bundeswehr. Es sind die üblichen Verdächtigen, IRON 1 bis 3 sowie LANCE 1 bis 2. Die Zyniker der Bundeswehr haben heute wieder die flächenmäßig maximale Verlärmung beschlossen. Das Lärmgebiet wird aktuell durch Rostock im Nordwesten, Plau am See/Alt Schwerin im Südwesten, Rheinsberg im Süden (Nordbrandenburg) sowie Jarmen/Greifswald im Nordosten begrenzt. Über Nordbrandenburg werden die üblichen Kurvenmanöver geflogen, die zu erheblichem Beschleunigungslärm durch die Nachbrenner der Eurofighter führen. Fast ganz Mecklenburg sowie Nordbrandenburg liegen momentan unter dem Gedonner der Kampfjets begraben.

Schöne neue Military Variable Profile Area – Welt: Zeitgleich sind sowohl zivile Linienmaschinen im Gebiet der Militär-Rambos zu sehen, als auch Sportflieger.

Die Landesregierungen schweigen derweil und scheinen diese täglichen Verlärmungen durch militärischen Flugbetrieb zu unterstützen.

EN

On Sep 14th 2016, military air noise commenced throughout Mecklenburg state and northern Brandenburg state at 9 CEST. At least 5 fighter jets, porobably of the Typhoon brand, are polluting popular holiday destinations at the Brandenburg and Mecklenburg Lakes. Military air noise affects an area in between Rostock, Alt Schwerin, Rheinsberg and Greifswald. Sensitive areas, such as UNESCO and National Park Müritz, Serrahn Beech Forests, the Mecklenburg Lakes region, the northern Brandenburg Lakes region are currently being targeted by Bundeswehr for thorough and sustainable thunder and screaming noise, emitted through use of the after burners during acceleration. Jets are flying at the lower altitude leveld that is valid for the secretively established military flight zone ED-R 401 MVPA North East.
Tourstist are advised to circumnavigate the entire area and to check with Bundeswehr / Eurocontrol prior to booking risky holiday accommodation in northern Branenburg or Mecklenburg Vorpommern.