9.Juni 2017: mehrere Stunden Luftbetankung mit peripheren Tiefflügen und Abfangübungen in der gesamten Zone, Schwerpunkt östliche Sektoren sowie südwestliche Sektoren ED-R 401 MVPA NE, B90/Grüne: Das stört doch niemanden.

Veröffentlichen Sie Ihre Beobachtungen und Beschwerden auf dieser Website: schicken Sie eine mail an edr401mvpa@posteo.eu oder nutzen Sie das Kontaktformular auf dieser Website.

Die 1. militärische Lärmwelle des Tages: 2 Stunden Luftbetankung durch COBO31 mit zahlreichen Kampfjets, die zur Betankung über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg stundenlang Kreise ziehen und dabei die Landschaft, Städte und Dörfer zwischen ca. Greifswald im Norden und Rheinsberg im Süden verlärmen.

Beginn: 8.30 Uhr, Ende: ca. 10.40 Uhr

(Heute mal weniger ausführlich und „ohne Brille“ ;):

 

2. militärische Lärmwelle des Tages: gegen 11 Uhr tauchen erneut Kampfjets in den westlichen Sektoren der im Herbst 2013 heimlich für den militärischen Regelflugbetrieb aktivierten militärischen Lärmversuchszone ED-R 401 MVPA NE auf und verlärmen auch die westliche Mecklenburger Seenplatte.

09-06-2017-11-18-44.jpg

 

3. Gegen 15 Uhr taucht ein Flugzeug der American Air Force südöstlich der Zone auf und zieht bis mindestens 16.45 Uhr Kreise über Oberuckersee, Prenzlau, Uckermark usw, also über dem Naturpark Barnim und dem Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

09-06-2017-16-44-4009-06-2017-14-58-57

Thematisch bezogen auf das Problem ED-R 401 MVPA NE und die hier protokollierte Militarisierung ein Zitat von Bündis 90 / Grüne Ostprignitz-Ruppin: “ (…) Woher sollen wir wissen, dass Du Deine Freizeit „opferst“ für ein Thema, welches hier im Landkreis anscheinend nur Dich belastet? Es wird weder von den Kommunalos aus der Rheinsberger Ecke noch vom Tourismusverband Ruppiner Land noch von der Wirtschaftsfördergesellschaft und auch nicht von der unteren Naturschutzbehörde thematisiert, die eingreifen müsste, wenn es denn so dramatisch wie von Dir geschildert ist. (…)“

[Zitat aus einer anonym vorliegenden Korrespondenz mit einem Bürger]

“ (…) Aber ich habe auch keinen Bedarf an Ihren Inhalten, denn wenn ich alle Internetartikel zusammenfasse, dann tritt das Problem mit dem Lärm einmal pro Monat auf, nicht wie Sie schreiben täglich, für mich vernachlässig bar. (…)“

[Zitat aus einer anonym vorliegenden Korrespondenz mit einem Bürger]

Advertisements

11.5.2017 – 1,5 Stunden, 6 Kampfjets, alle BASIC Sektoren MV & Brandenburg

Am 11.5.2017 wurden folgende 6 Kampfjets halbautomatisch über der Mecklenburger Seenplatte, der nordbrandenburgischen Seenregion usw dingfest gemacht:

3E9070, 3EAE42, 3EB672, 3F4041, 3F47DC, 3F63FF

Anzunehmen ist, dass zeitgleich als zivil getarnte militärische Jets der Gesellschaft für Zieldarstellung sowie der kanadischen Air Force im verlärmten „militärischen Kerngebiet“ (Bundeswehr) der ED-R 401 MVPA NE unterwegs waren. Es ist außerdem anzunehmen, dass zivile Linienmaschinen durch die DFS in den laufenden Militärwahnsinn „hineingemixt“ wurden. Beides wird durch unseren Detektor nicht dargestellt, wird aber bei manueller Verfolgung der militärischen Lärmwellen regelmäßig beobachtet und ist auch offizielles Ziel des Konzeptes der Military Variable Profile Area gemäß Advanced Flexible Use of Airspace Konzept der Europäischen Union.

Die detektierte militärische Lärmwelle dauerte ca. 1,5 Stunden an, von ca. 13 Uhr bis 14.30 Uhr.

EN

The entire north east of Germany, affecting all formerly quiet natural habitat areas within the eastern sectors of the secretively established and activated Eurocontrol construct ED-R 401 MVPA NE had been subjected to prolonged and heavy military fighter jet terror today, again. On a daily basis, Bundeswehr Eurofighter/Typhoon and Tornado fighter planes, accompanied by target jets of GFD and the Canadian Air Force (which are obfuscated by the military as „civil“ – and thus not detected by our semi-automatic fighter jet detection for GER N/E) spread agonizing military air noise throughout the entire north east of Germany. The Mecklenburg Lakes region, a popular international holiday destination and important European natural habitat zone, had been turned into a military exhaust and noise dump this way.

Today, in the described military noise wave, 6 fighter jets were detected, carrying these (potentially falsified) ICAO ID´s:

3E9070, 3EAE42, 3EB672, 3F4041, 3F47DC, 3F63FF

Most likely, civil airliners will have been intermixed by german aviation-„security“ firm DFS with the raging fighter jets – as is the goal and common practice in this secretive military air noise zone ED-R 401 MVPA NE.

Have you observed military air training above your holidays? Publish your opinion! Send us your thoughts and comments: edr401mvpa@posteo.eu

Untitled1

12.1.2017 – Rheinsberg wird von Bundeswehr Eurofighter Kampfjets verlärmt, Kampfjets lärmen östlich der Militärzone ED-R 401, Zivilmaschinen kreuzen aktive Übungssektoren, Mecklenburg Vorpommern im militärischen Fluglärm-Hotspot, Anflug auf Stralsund, Überflug Rostock Innenstadt

Genau einen Tag nach der Veröffentlichung der Beschwerde eines Lesers aus Rheinsberg fliegt die Bundeswehr Lärmangriffe auf die Stadt und Region Rheinsberg in Brandenburg, überfliegt dabei mehrfach das angeblich militärfreie Ex-Bombodrom und taucht die gesamte Gegend in den hier angeblich nicht mehr vorhandenen dumpfen Lärm übender Militärjets.

Gegen 10.18 Uhr startet über Rheinsberg und der Zechliner Region der infernalische Lärm des Kampfjets STONE1, begleitet vom Learjet der Gesellschaft zur Zieldarstellung GFD1. Beide Jets wurden dazu offenbar extra aus der Hamburger Region nach Rheinsberg beordert, um dort mal so richtig die Einwohner zu terrorisieren.

37-2017-01-12-um-10-44-16

53-2017-01-12-um-10-53-09

In der folgenden Stunde überquerten beide Jets im tiefen Flug mehrfach die Stadt Rheinsberg, deren Ortsteile, die Zechliner Region und Ortschaften, die Rheinsberger Seen usw. Obwohl die Flüge nicht als Tiefflüge gelten, kam es zu dem berüchtigten durchdringenden Lärm militärischer Strahltriebwerke. Dringend mußte auch das Rheinsberger Schloß mehrfach überflogen bzw. in militärischer Lärmpampe erstränkt werden.

39-2017-01-12-um-10-46-13

38-2017-01-12-um-10-45-18

Unser Rat an die Bundeswehr: bennen Sie doch diese Vergeltungsflieger um. Nicht STONE oder GFD – wie wäre es mit REVENGER oder RETALIATOR? Den können Sie dann immer in die Region der besonders „dreisten“ Bundesbürger schicken.

Während über Rheinsberg und dem Bombodrom herumgetobt wird, erscheinen die nächsten Kampfflugzeuge der ersten Lärmwelle des Tages über der Region Teterow und Güstrow in Mecklenburg Vorpommern. JUDGE 1,2,3 tauchen in 3er-Formation auf und verteilten ihrerseits Militärfluglärm auf die gesamte Mitte des Landes. Auch ein besonders tief fliegender Airbus der Luftwaffe ist zu sehen, wie er diesen drei Richtern entgegenfliegt. In nur ca. 1000m Höhe röhrt der über die Landschaft.

21-2017-01-12-um-10-35-42

Zivile Lienienmaschinen der Ryanair kreuzen im Verlaufe der Lärmwelle mehrfach aktive Übungssektoren. Auch die Transavia nimmt direkten Kurs durch den tobenden Haufen von Eurofightern. Schließlich fliegen JUDGE 1 bis 3 über die östlichen Grenzen der im Herbst 2013 heimlich eingerichteten militärischen Fluglärmzone ED-R 401 MVPA NE bis nach Prenzlau. Man könnte dabei den Eindruck gewinnen, es ginge um eine möglichst weiträumige Verlärmung und die Etablierung von militärischem Fluglärm auch östlich der östlichsten Sektoren der Zone. Man könnte außerdem meinen zu beobachten, wie die Kampfflugzeuge die zivile Linienmaschine FR8310 von Ryanair verfolgen und möglicherweise als Übungsziel nutzen.

60-2017-01-12-um-10-59-48

51-2017-01-12-um-10-50-56

Gegen 10.43 Uhr schließlich tauchen die Kampfjets RAPTOR 1 und 2, ebenfalls von weit westlich zur Verlärmung in die Zone beordert, in der Nähe von Darß/Zingst auf. Einer dieser RAPTOREN flog die Stralsunder Altstadt an, einer über die Rostocker Innenstadt. Dringend notwendig – zum Schutze des Friedens, natürlich.

46-2017-01-12-um-10-48-27

Gegen 11 Uhr durchfliegt eine Maschine von British Airways die beiden südlichen, zu dieser Zeit aktiven, Übungssektoren, in denen Eurofighter STONE1 und Learjet GFD1 ihre irren Flugmanöver auskaspern. Es wäre nicht das erste mal, dass eine Linienmaschine mit einem  GFD-Jet zusammenstößt.

Überlegen Sie sich, ob Sie mit diesen Fluggesellschaften fliegen würden, deren Piloten direkt durch eine aktive Eurofighter-Übungszone fliegen.

Diese Beschreibung bezieht sich nur auf die erste Lärmwelle des Tages. Wahrscheinlich gab es weitere militärische Lärmwellen über Militärisch-Vorpommern und Nordbrandenburg. Haben Sie eine solche beobachtet? Schreiben Sie dieser Website und berichten Sie der Öffentlichkeit, wie Sie diesen Militärlärm erlebt haben. Schreiben Sie an: edr401mvpa@posteo.eu oder nutzen Sie das Kontaktformular auf dieser Website. Ihre Einsendung wird unzensiert veröffentlicht, es sei denn, Sie finden diese Flugübungen toll 😉

Die Hauptdarsteller der hier behandelten Militärorgie des Tages tragen folgende Namen:

STONE 1; GFD1; RAVEN1; JUDGE1, 2, 03; RAPTOR 1, 2 = mindestens acht Militärjets gleichzeitig, verteilt über ganz Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg. Es ist davon auszugehen, dass weitere Kampfjets gleichzeitig in gleichem Gebiet unterwegs waren, von den Empfängern der Fight-Tracking Websites aber  nicht erfasst werden konnten (z.B. weil Transponder ausgeschaltet werden)

Momentaufnahmen (Dateinamen enthalten Aufnahmezeit):

01-2017-01-12-um-10-18-03

65-2017-01-12-um-11-13-31

64-2017-01-12-um-11-01-24

62-2017-01-12-um-11-00-35

61-2017-01-12-um-11-00-05

60-2017-01-12-um-10-59-48

59-2017-01-12-um-10-59-44

57-2017-01-12-um-10-59-37

STONE1 Eurofighter Bombodrom 2017
STONE1 Eurofighter randaliert über dem sogenannten Ex-Bombodrom, der angeblich „freien Heide“, in Ostprignitz-Ruppin im nördlichen Brandenburg bei Rheinsberg.
Eurofighter Bombodrom 2017
Transavia kreuzt aktives Übungsgeschehen. STONE1 und GFD1 randalieren über Rheinsberg/Zechlin/Bombodrom am 12.1.2017
Transavia Eurofighter Mecklenburg Vorpommern 2017
Eurofighter über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg OPR, Transavia Linienmaschine, aktive Übungssektroen kreuzend.
Feldberger Seen Uckermark Eurofighter 2017
Militärische Verseuchung der Feldberger Seen in der westlichen Uckermark.
Kampfjet RAPTOR Stralsund 2017
Kampfjet RAPTOR fliegt Stralsund Altstadt an, 12.1.2017
Transavia Eurofighter Mecklenburg Vorpommern 2017
Transavia kreuzt tobend Eurofighter über Mecklenburg Vorpommern, 12.1.2017
Eurofighter Kampfjet Bombodrom 2017 Kyritzer Heide
Kampfjets über dem Bombodrom, Kyritzer Heide, Rheinsberg, Zechlin

43-2017-01-12-um-10-47-42

Seenlandschaft Brandenburg Eurofighter
Die Seenlandschaft im Nordosten – immer eine Reise wert!
Bombodrom Eurofighter 2017
Kampfjetsflugrouten über dem Bombodrom Kyritzer Heide in Ostprignitz Ruppin am 12.1.2017
Kampfjet Fluglärm Rheinsberg Seen
Militärische Fluglärmverseuchung der Rheinsberger Seen in Brandenburg am 12.1.2017
Eurofighter Kampfjet Schloss Rheinsberg Fluglärm 2017
Flugspuren des Eurofighter Kampfjets STONE1 über dem Schloss Rheinsberg in Ostprignitz-Ruppin, Brandenburg, am 12.1.2017

38-2017-01-12-um-10-45-18

37-2017-01-12-um-10-44-16

 

Kampfjet Rostock Fluglärm 2017
Kampfjetimport aus Nordwestdeutschland überfliegt Rostock Innenstadt – gekommen um zu lärmen.

32-2017-01-12-um-10-43-00

23-2017-01-12-um-10-40-20

Airbus Eurofighter Bundeswehr Mecklenburg-Vorpommern Sennlandschaft Lärm Militär
Tieffliegender Airbus der Luftwaffe nervt und gefährdet die Einwohner der überflogenen Gebiete in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, drei Eurofighter lärmen im Verbund über Mecklenburg-Vorpommern

21-2017-01-12-um-10-35-42 02-2017-01-12-um-10-18-16