2.6.2017, routinemäßige militärische Fluglärmwellen ab 9.38 Uhr, 10.06 Uhr & 10.49 Uhr über UNESCO Müritz Nationalpark, Hiddensee, Nordbrandenburg ((Ost)Prignitz), Mecklenburg-Vorpommern, Mecklenburger Seenplatte (ED-R 401 MVPA NE), 4 Kampfjets, vorwiegend zentrale und westliche Sektoren

02-06-2017-10-49-39

02-06-2017-10-06-40

02-06-2017-09-38-52

16.2.2017 – erste militärische Lärmwelle des Tages rollt über Hiddensee,Zingst, alle westlichen Sektoren der Lärmzone ED-R 401 MVPA NE | massive military noise pollution in ED-R 401 MVPA NE, hotspot over Hiddensee island, all western sectors above the Mecklenburg Lakes

On Feb 16th 2017, the first military air noise wave of the day started at around 9 am CET.

Up to 7 military aircraft, most of them probably Typhoon/Eurofighter, polluted all western sectors and eastern sectors as well, with a terrible hotsport above the formerly quiet Baltic Sea island of Hiddensee. At least three aircraft were seen doing circles and noise attacks on the island in between 9 am and 10 am CET, while, meanwhile, the usual hotspot around the the Müritz national park and the above the Mecklenburg Lakes, have been subjected to military air noise, mainly by Typhoon fighterjets LANCE 1,2 and 3, but also by target planes GFD 1A and 1B. Altogether, 8 fighterjets / air craft could be distinguished online.

DE

Die erste Lärmwelle des Tages rollte zwischen 8.30 Uhr und 10.30 Uhr über die Köpfe der Einwohner aller westlichen Sektoren der heimlich eingerichteten militärischen Lärmzone ED-R 401 MVPA NE.

Ein Schwerpunkt lag über der Insel Hiddensee, dem Nationalpark Boddenlandschaft, Zingst/Darss und, wie immer, über der Region der sogenannten Luftkurorte Plau und Krakow am See, Müritz, Kyritz, Wittstock. Das Donnern der Jets war bis in die Rheinsberger Region zu hören. Und auch heute würden der taube Rheinsberger Bürgermeister Rau und der Ortsvortsteher von Gadow und Freyenstein wieder behaupten, es gäbe weder Beschwerden über den Lärm, noch sei das schlimmer, als bei „den Russen“ – und das Problem schönreden, auf Kosten des Wirtschaftszweiges Tourismus, von dem diese Dörfer leben.  ( http://www.maz-online.de/Lokales/Ostprignitz-Ruppin/Kyritz-Ruppiner-Heide-Ueberfluege-nehmen-zu )

Beteiligt waren an der ersten routinemäßigen Lärmwelle des Tages mindestens 8 Kampfjets / Eurofighter

LANCE 1,2 und 3, SNAKE 1 und 2, Scotty 1, RAPTOR 1 und 2, GFD 1A und 1B

Die Momentaufnahmen tragen wie immer die genaue Aufnahmezeit im Dateinamen:

01-2017-02-16-um-09-30-33

02-2017-02-16-um-09-32-52

03-2017-02-16-um-09-33-02

04-2017-02-16-um-09-34-05

05-2017-02-16-um-09-34-22

06-2017-02-16-um-09-34-37

07-2017-02-16-um-09-34-41

08-2017-02-16-um-09-34-46

09-2017-02-16-um-09-39-39

10-gfd1b-2017-02-16-um-09-39-50

11-snake2-2017-02-16-um-09-39-52

12-gfd1a-2017-02-16-um-09-39-55

13-lance1-2017-02-16-um-09-39-58 14-lance2-2017-02-16-um-09-40-01

15-2017-02-16-um-09-42-52

16gfd1b-2017-02-16-um-09-44-16

17-2017-02-16-um-09-44-20

18-2017-02-16-um-09-53-40

19-2017-02-16-um-09-54-16

20-2017-02-16-um-10-03-14

21-gfd1b-2017-02-16-um-10-03-21

22-2017-02-16-um-10-03-30

30.1.2017: WIR.DÜRFEN.ALLES. Mecklenburg-Vorpommern unter Kampfjetlärm

Auch am 30.1.2017 scheinen die täglichen militärischen
Luftkriegsübungswellen über halb Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg wie geschmiert zu rollen: Zwischen 8 und 10 Uhr donnerten mindestens 10 Eurofighter Kampfjets

RACER1,RACER2,ACES1,ACES02,JUDGE1,JUDGE2,3E8640,SW03T,MONSTR1,MONSTR2

in mittleren Höhen und in den gewohnten irren Übungsmustern schwerpunktmäßig über den sogenannten Luftkurorten Plau am See, Krakow am See und umliegend, mit einer südlichen Ausdehnung bis Wittstock und einer nördlichen bis Darß/Zingst/Stralsund, sowie über den Köpfen der Bevölkerung des östlichen Mecklenburg-Vorpommern, in den dortigen östlichen Übungssektoren, über dem gesamten Landstrich. Ausdehnung, Anzahl der Kampfjets, Dauer der „Übungen“ sowie die Intensität der Verlärmung sprechen eine deutliche Sprache: WIR.DÜRFEN.ALLES.

Übrigens: Bündnis90/Grüne unterstützen diese Militarisierung. Informieren Sie sich!

Momentaufnahmen der Militär-Terrorstunde in Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg vom 30.1.2017 (die Dateinamen enthalten die Aufnahmezeit):

Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.
Eurofighter Kampfjet Flugmuster Mecklenburg-Vorpommern Nordbrandenburg 2017
Eurofighter Terror über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, hier: am 30.1.2017. Folge der heimlichen Einrichtung der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE durch Eurocontrol/DFS und Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung.

16.1.2017: Auch heute wieder – Militärflüge in rechtlicher Grauzone und über die Köpfe der Bürger hinweg

Trotz mehrerer, inhaltlich leider sehr schlecht recherchierter und im Detail fehlerhafter und sehr peinlicher (Liebe Journalisten von MOZ und SVZ: vereinbart doch am besten ein Treffen, um den Tunnelblick auf Tiefflüge und das Bombodrom ablegen zu können – dann verstehen Sie auch den Sachverhalt besser und können Ihre Leser fundiert und fehlerfrei informieren! Terminvorschläge bitte an edr401mvpa@posteo.eu ), Zeitungsartikel in Lokalzeitungen in Mecklenburg-Vorpommern* und Brandenburg** wurden auch heute wieder nahezu alle Gegenden, die unter dem im Herbst 2013 vom Bundesministerium für Infrastruktur heimlich als tägliche Militärflugzone „ausgewiesenen“ Luftraum gemäß Flexible Use of Airspace-Konzept von Eurocontrol, DFS und Bundeswehr/Bundeministerium für Verteidigung liegen, von ausuferndem militärischem Fluglärm durch Kampfjet-Eurofighter und begleitende Militärflugzeuge heimgesucht.

Dabei waren, gemäß der weiteren militärischen Eskalation in der Flugzone ED-R 401 MVPA North East durch die Bundesluftwaffe zu Beginn des Jahres 2017, heute, am 16.1.2017, zwischen 15 und 16 Uhr, bis zu 8 Kampfflugzeuge/Eurofighter auf den unzensierten Flight-Tracking-Seiten im Internet sichtbar ( https://adsbexchange.com , https://radarbox24.com ). Wie jeden Tag, ist auch heute davon auszugehen, dass weitere Kampfflugzeuge gleichzeitig oder zusätzlich zu anderen Zeiten in der gesamten Zone unterwegs waren, die aufgrund der schlechten Abdeckung durch ADS-B Empfänger in der Region, aufgrund von Tiefflügen oder wegen der Abschaltung der Transponder durch die Piloten***, durch die o.g. Internet-Dienste aber nicht erkannt werden konten.

Die Lärmverursacher wurden heute mit den Kennzeichen COBRA 1,2 und 3; BONES 1 und 2; JUDGE;PANTER1;GAF641 zum Verlärmen, teils aus weit entfernten Gebieten (COBRA1), nach Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg geschickt.

Ein Blick über den lokalen Tellerrand: Im gesamten Luftraum von Deutschland fanden zeitgleich zahlreiche ähnliche Luftkampfübungen statt. Dabei wurde z.B. das Statdgebiet von Bremen offenbar mehrfach direkt in die Übungen involviert, zumindest legen das die Flugaufzeichnungen nahe, die unten auszugsweise gezeigt werden. Das Gesamtbild zeigt ein ehebliches Ausmaß von flächenhafter militärischer Verlärmung des gesamten Landes durch die Bundeswehr oder andere Luftstreitkräfte. Diese militärischen Verlärmungen laufen routinemäßig jeden Werktag so oder so ähnlich. Dies zeigt die routinemäßige und unwidersprochene, offenbar parlamentarisch völlig unkontrollierte, Militarisierung Deutschlands.

Wie immer finden Sie unten Momentaufnahmen, in Form von Bildschirmfotos.
Diese Bilddateien tragen die genaue Aufnahmezeit im Dateinamen. Wenn Sie so ein Bild z.B. herunterladen (anklicken, „Speichern unter“ o.ä.), sehen Sie den Dateinamen.

Achtung: Folgende Artikel sind inhaltlich sehr wirr und im Detail unzutreffend! Es geht weder um Tornados, noch ausschließlich um Tiefflüge. Hätten diese Journalisten die erwähnte parlamentarische Anfrage wirklich gelesen, müssten sie zu anderen Erkenntnissen gekommen sein. Die Artikel sind nicht dazu geignet, die Bevölkerung über das eigentliche Problem aufzuklären. Was nützt es der Bürgerin in Mecklenburg-Vorpommern, die plötzlich täglich von Kampfjetlärm terrorisiert wird, wenn die SVZ einen langen Artikel zu Tiefflügen über dem Ex-Bombodrom veröffentlicht, der obendrein weitgehend falsch ist? Warum werden solche Artikel von diesen Zeitungen veröffentlicht? Die Artikel werden hier dennoch verlinkt, da es ein Paradebeispiel für die Unkenntnis und das offensichtliche Desinteresse von Journalisten an den Details des Vorgangs ED-R 401 MVPA NE ist. Außerdem wird in den Artikeln auf Datenmaterial verwiesen, welches offensichtlich von dieser Website initial veröffentlicht wurde, ohne eine Verlinkung zu setzen. Die Artikel sind journalistisch unsauber, die Bebilderung grober Unfug!:
* Schweriner Volkszeitung: Tiefflüge in rechtlicher Grauzone -> http://www.svz.de/regionales/brandenburg/tieffluege-in-rechtlicher-grauzone-id15835556.html

** Märkische Onlinezeitung: Militärflüge in rechtlicher Grauzone -> http://www.moz.de/lokales/artikel-ansicht/dg/0/1/1544768/

*** Die Abschaltung von Transpondern von Kampfjets ist in der Militärzone Mecklenburg-Vorpommern/Nordbrandenburg routinemäßiger Alltag bei An- und Abflügen zu und von Übungseinsätzen der Eurofighter über dem Gebiet Nationalpark Müritz, Waren, Krakow am See usw: die Piloten schalten die Transponder erst beim Eintreffen im Übungsgebiet ein und schalten sie während des Rückflugs zum Standort Rostock Laage und nach Westdeutschland (Seit dem Herbst 2013 fndet ein Lärmexport aus den westlichen Bundesländern in die Zone ED-R 401 MVPA North East statt. Diese Zone wurde u.a. dazu geschaffen, militärischen Fluglärm bundesweit möglichst großräumig zu verteilen und so insgesamt zu erhöhen.) aus.

Tieffliegnde Jets sind ab ca. 1000m nur noch unzuverlässig auf dem virtuellen Radar sichtbar.

Aus diesem Grund rufen wir alle Leser dazu auf, selber ADS-B Empfängerstationen zu betreiben, um die Entdeckungsgenauigkeit des Empfängernetzwerks zu erhöhen und somit die Bürger in die Lage zu versetzen, der Vertuschung durch die Bundeswehr, rechte, populistische und olivgrüne Parteien und zynischen Militärs in allen Institutionen von Bund, Ländern und EU Transparenz entgegenzusetzen.
Der Betrieb dieser Stationen setzt allerdings einen DSL- oder Kabel-Internetanschluß und eine Investition von etwas Zeit und Geld von etwa 150 Euro voraus. Es sollte außerdem ein Montageort für eine externe Antenne oder eine gute Position für Innenantennen vorhanden sein (wie z.B. Fenster in oberen Stockwerken von Häusern).

Für weitere Informationen zum Aufbau einer Empfängerstation schreiben Sie einfach eine mail an: edr401mvpa@posteo.eu

Wenn Sie militärische Übungsflüge beobachtet haben, schreiben Sie uns: edr401mvpa@posteo.eu

COBRA2
COBRA2
Eurofighter COBRA3 Flugmuster 16.1.2017
Kampfjet Eurofighter COBRA3 verlärmt am 16.1.2017 im tiefen Überflug große Teile von Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Es werden dabei 5 Zonen der militärischen Fluglärmzone ED-R 401 MVPA NE militärisch verlärmt.
Eurofighter Kampfjet Lärm Nationalpark Müritz UNESCO
Kampfjet Eurofighter COBRA3 verlärmt am 16.1.2017 die Region Müritz,Waren,Krakow am See,Plau am See,Nationalpark Müritz, NSG Stechlin usw.
Eurofighter COBRA3 Flugmuster ex ED-R 401 MVPA NE
Eurofighter Kampfjet COBRA§ verläßt im Tiefflug die militärische Lärmzone ED-R 401 MVPA NE, um östlich davon weitere Gebiete zu militarisieren.
Eurofighter über Brandenburg
Eurofighter COBRA3 verlärmt nördliches Brandenburg 16.1.2017
Eurofighter Kampfjet Stechlin Rheinsberg Brandenburg
Eurofighter COBRA3 verlärmt NSG Stechlin, zum Schutze des Friedens!
Kampfjetknäul über Nationalark Müritz UNESCO Routine Täglich
Extreme Umweltverschmutzung durch Bundeswehr, Eurocontrol/DFS sowie die Bundesministerien für Infrastruktur und Verteidigung: Mindestens 6 Kampfjets sowie weitere Militärmaschinen, COBRA 1,2,3;JUDGE,PANTER1,BONES1,GAF641 prügeln sich, wie jeden Tag, über dem angeblichen Nationalpark Müritz, gelegen inmitten der Mecklenburger Seenplatte, angeblich Ferien- und Erholungsgebiet in Mecklenburg-Vorpommern, hier am 161.2017. Hier werden auch routinemäßig riesige Gebiete bis zur Ostseeküste militärisch verlärmt. Zeitgleich müssen zivile Maschinen große Umwege fliegen.
Eurofighter Kampfjets UNESCOS Müritz Nationalpark
Extreme Militarisierung zwischen Ostsee und Berlin: Kampfjets bei der täglichen Verseuchung von halb Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg, im Rahmen der unkontrollierten Umwandlung der o.g. Gebiete in ein militärisches Übungsgebiet. Hier: Kampfjet Eurofighter verlärmen den Müritz Nationalpark und weitere Gebiete am 16.1.2017
Eurofighter Umweltsauerei by Bundeswehr
Militärisch-Vorpommern am 16.1.2017
PANTER1
PANTER1
BONES2
BONES2
COBRA2
COBRA2
COBRA1
COBRA1
COBRA3
COBRA3
BONES1
BONES1
GAF641
GAF641 wird zur Verlärmung Mecklenburg-Vorpommerns aus Westdeutschland eingeflogen.

12-2017-01-16-um-15-06-32 11-2017-01-16-um-15-06-06

Kampfjets Schleswig-Holstein 16.1.2017
Währenddessen in Schleswig-Holstein: Militärische Flugverlärmung angeblicher Feriengebiete. Dringend notwendig auch: Tiefflüge über bewohntem Land.
Kampfjets über Bremen Essen Münster Dortmund 16.1.2017
Gleichzeitig von Aachen bis Bremen: Kampfjetverlärmung durch mindestens 4 Kampfjets. Übungsmuster über dem Stadtgebiet von Bremen. Alles für den Frieden, natürlich.
Kampfjets Bayern Ulm Augsburg 16.1.2017
Zeitgleich in Bayern: Militarisierung über Ulm und Augsburg
militärischer Fluglärm über Deutschland Momentaufnahme
Der tägliche Militärwahnsinn in Deutschland: eine Momentaufnahe. Krieg? War da was?
militärischer Lärmexport Frankfurt Bayern nach Mecklenburg Brandenburg
Militärischer Lärmexport aus Frankfurt via Bayern nach Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg.
GAF 641 trifft zur täglichen Umweltverschmutzung in Mecklenburg-Vorpommern ein.
GAF 641 trifft zur täglichen Umweltverschmutzung in Mecklenburg-Vorpommern ein.
JUDGE
JUDGE
COBRA3
COBRA3
COBRA1
COBRA1

21.12.2016, Militärisch-Vorpommern/Brandenburg: Ihr Fighterlein kommet …

Am 21.12.2016 liefen die üblichen Militärdröhnungen über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg. Dabei kamen zur mittäglichen Lärmwelle die beliebten Kampfjets BONES 1 bis 3 zum Einsatz. Der Einsatz verlärmte, wie ja bereits üblich, die gesamte militärische Lärmzone ED-R 401 MVPA North East. Es erübrigt sich, die heute noch anstehenden militärischen Lärmangriffe auf die Bevölkerung Mecklenburg-Vorpommerns zu dokumentieren, da nunmehr als gesichert gelten kann, dass jeden Tag mindestens drei militärische Fluglärmangriffe auf die Zone MVPA NE geflogen werden. Dabei kommen momentan durchschnnittlich sechs bis acht Kampfjets gleichzeitig in der gesamten Zone zum Einsatz. Die Lärmwellen dauern momentan zwischen einer halben und zwei Stunden an. Der Hotspot der militärischen Verlärmung liegt seit Wochen in den südlichen Sektoren der Flugzone ED-R 401 MVPA NE. Eurofighter und andere Kampfflugzeuge (auch anderer Nationen) sowie die militärischen Flüge der Gesellschaft für Zieldarstellung verlärmen dort, zusätzlich zum zivilen Luftverkehr, vor allem die Region im weiteren Umkreis des Nationalparks Müritz.

Diese Website empfiehlt den touristischen Einrichtungen zwischen Ostseeküste und Berlin die Umorientierung auf Militaristen und Nationalisten als neue Zielgruppe, anstelle der sicherlich bald ausbleibenden, sowieso nur spärlich eintrudelnden, Naturliebhaber.
Die Militaristen könnten schon bald in Scharen in das dann in „Militärisch-Vorpommern“ umbenannten Bundesland kommen, um unter dem weiten militärischen Himmel, mit seinen wilden Kondensstreifenmustern, in der „weltweit einmaligen“ Flugzone zu sitzen und den Kampfjets beim Kriegspielen zuzusehen und ihrem Gedonner und dem wohligen Flächenlärm zu lauschen. Kampfjet-Spotting, Militaristen-Reisegruppen, Tiefflug-Ducking, statt Bird-Spotting.
In den Luftkurorten könnte es Tiefflüge auf Flatrate-Basis (hoho) geben, um auch immer mit frischem Kerosinabgas die Lungen der militaristischen Freaks und Geeks versorgen zu können. Die Bürgermeister der Luftkurorte würden sich um die Tiefflugkontingente reißen und den Nachbarkurort versuchen auszustechen.
Liebe Frau von der Leyen, Sie könnten dann auch Bodentruppen durch Militärisch-Vorpommern schicken, die wiederum noch mehr Geeks und Freaks als zahlungskräftige Klientel in eine Landschaft ohne störende Ruhe, Natur oder frische Luft zögen. Überlegen Sie sich´s. Noch ist mein Ratschlag nur Ihnen bekannt…

Derweil: Diese Website veröffentlicht Ihre (ja, Frau von der Leyen, auch Ihre) Beobachtungen. Schicken Sie uns Ihre Fotos oder die Beschreibung von militärischen Manövern im Himmel über Ihrem Wohnort: edr401mvpa@posteo.eu

EN

On 21st Dec, the usual daily military air noise terror was carried out, once more, above all sectors of military air training zone ED-R 401 MVPA NE, stretching above large parts of the northern german states Mecklenburg Vorpommern and Brandenburg, affecting the popular tourist destinations of the Mecklenburg Lakes region, the Baltic Coastline and neighbouring areas of formerly natural beauty and tranquility. Daily military air terror has become a regular feature of the entire north-east of Germany. This site recommends to hotels etc to offer cut-price-rates to militarists, instead of fostering nature-tourism. Militarists from all over the world will love the sights and sounds of fighter jets roaring through the skies of a National Park, killing off birdlife, polluting the air with exhaust, wasting money and fuel, terrorising locals and „tree huggers“ etc.
The northern state of Mecklenburg Vorpommern could be conveniently re-named into „Militarised Vorpommern“

Typhon jets BONES ONE to THREE carried out air-warfare training throughout the entire zone today, affecting all sectors of the zone. The midday noise wave is pictured in the images below. Further documentaion of further military air noise waves of the day can be obtained through a history search for Aircraft carrying the usual callsigns (e.g. BONES1, SCARE1 etc)in flight tracking site https://global.adsbexchange.com

Do you feel militarised while on holidays in north east Germany? Drop a note: edr401mvpa@posteo.eu

 

screenshot_20161221-140346 screenshot_20161221-141420 screenshot_20161221-141923 screenshot_20161221-141916 screenshot_20161221-140049 screenshot_20161221-141057 screenshot_20161221-141856 screenshot_20161221-140454 screenshot_20161221-140033 screenshot_20161221-140730 screenshot_20161221-141741 screenshot_20161221-135859 screenshot_20161221-140439 screenshot_20161221-141050 screenshot_20161221-141026 screenshot_20161221-141908 screenshot_20161221-141105 screenshot_20161221-141714 screenshot_20161221-140009

20.12.2016: die Bundeswehr wünscht Ihnen laute Vorweihnachtstage…

… und beschert auch am 20.12.2016 ein paar Runden Militärgedröhne im Himmel der militärischen Luftkampfübungszone Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg (ED-R 401 MVPA North East). Einige Pillen* dieser täglichen Dosis Militarisierung konnten über und bei Stralsund, über Rügen, der Ostsee und natürlich auch wieder über den Luftkurorten Plau am See, dem ehemals naturnahen (denn Militärlärm ist ja selbst in Deutschland noch nicht naturnah) Nationalpark Müritz bzw. über den Ortschaften, Landschaften und Seen der Mecklenburger Seenplatte dingfest gemacht werden. Die bekannten Nervensägen* TORO eins bis x sowie die Friedenstauben* SNIPR eins bis x konnten bei zufälligem check auf radarbox24.com und adsbexchange.com erwartungsgemäß zu den täglichen Routinemilitärlärmstunden virtuell beim täglichen Umweltschutz beobachtet werden.

Haben Sie Übungen beobachtet? Teilen Sie Ihren Erfahrungsbericht, Ihre Fotos etc. mit anderen Lesern dieser Website: edr401mvpa@posteo.eu

* Eurofighter Kampfjets

EN

On Dec 20th 2016, two rounds of daily military air noise waves could were observed by this website. SNIPR one to X polluted Stralsund, Rügen, the Baltic Sea, whereas Toro one to X wrecked the nerves of inhabitants of the military air noise hotspot Mecklenburg Lakes region. All of whichtook place as part of the ongoing militarisation campaign by Bundeswehr, in co-operation with DFS, Eurocontrol.

Do you feel militarised by Typhoon fighterjets in the sky of Mecklenburg-Vorpommern or Brandenburg? Send us your story, your pictures: redaktion.edr401@poseto.de

screenshot_20161220-102237 screenshot_20161220-094926 screenshot_20161220-102210 screenshot_20161220-102359

14.12.2016: Mecklenburg-Vorpommern und Prignitz/Ostprignitz – Unser täglich Kampfjetlärm gib uns heute.

Um 9 Uhr Sonnenschein? Oh nein! Das lässt nur Militärlärm erwarten, in Nordbrandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Diese Gegenden sind mittlerweile auch bekannt als militärisches Flugübungsgebiet ED-R 401 MVPA North East. Oder auch als Paradebeispiel für die heimliche Remilitarisierung nahezu eines ganzen Bundeslandes durch die Hintertür.

Und so flogen auch heute zahlreiche Kampfjets wiederholt und in der gesamten Fluglärmzone ED-R 401 MVPA NE für den Frieden unabdingbare Lärmrunden. Über oder unter ihnen kreuzten zivile Maschinen von Airlines wie: Ryan Air, Wizz Air, Norwegian. Aber auch Lufthansa und LOT finden es nicht weiter unnormal, über oder unter übenden Eurofightern und in deren unmittelbarer Nähe, durch aktive Übungssektoren dieser Zone, zu fliegen. Auch heute wieder: ein „Sieg“ für die Zyniker von DFS/Eurocontrol und ein weiterer trauriger Tag für alle, die dieses ehemals zivile Bundesland noch als Urlaubsziel, seine Naturräume als Rückzugs- und Erholungsort erinnern.

Beginnend mit der Verlärmung der nördlichen und südlichen Sektoren, erfolgten, wie jeden Tag, die mittlerweile hintenrum etablierten mehrmaligen Lärmrunden, über den ganzen Tag verteilt.

Die unten zu sehenden Momentaufnahmen beschreiben die Flächenverlärmung der Zone druch die Flugrouten der Kampfflugzeuge. Die Dateinamen beinhalten die Aufnahmezeit des Screenshots.

Haben Sie diese Übungen auch satt? Schreiben Sie uns! Haben Sie Militärlärm in Ihrer Wohn-, Arbeits-, oder Urlaubsgegend beobachtet oder erlitten? Schreiben Sie uns! Wir unterdrücken Ihre Berichte nicht und veröffentlichen sie hier.

EN

Mecklenburg-Vorpommern and northern Brandenburg today were blanketed with military air noise, with several noise waves rolling throughout the entire military noise zone ED-R 401 MVPA North East. Military noise-bombardment began, as usual, at around 9 am, with a second noise wave at around mid day and third in the evening, at around 6pm, two hours ongoing.

Affected areas included the entire Mecklenburg Lakes region, the UNESCO area of Nationalpark Müritz, the lakes region of Rheinsberg, the Baltic Sea coast and closeby areas, cities, such as Neubrandenburg, Neustrelitz, Greifswald. Popular holiday destinations were subjected and degraded by military air noise. Typhoon jets were seen, doing mid-altitude (very loud at the ground) and low altitude interception training and what looks like racing.

Military air noise has become a daily feature of most parts of the northern german state Mecklenburg Vorpommern and the Baltic Sea coastal areas of Hiddensee and Rügen. The northern part of Brandenburg state has also become a daily sink for military air training noise. This is due to the secretive establishment of military air training zone ED-R 401 MVPA North East, which stretches from the Baltic island of Rügen down to the Berlin fringes. Daily rounds of military air noise are covering the entire zone. If you plan holidays in this region, you will need to plan in several round of military fighter jet noise, high altitude interception training and terrorizing low altitude flights, every day, multiple times on weekdays. There is no silence in the entire region. Silence is gone in most parts of the natural areas of northern Brandenburg and Mecklenburg Vorpommern. Beware!

Attached screenshots show freezes of momentary detected fighter jet tracks throughout the military zone ED-R 401 MVPA NE. Also shown are a couple of civil aviation aircraft, flying into the active military training sectors. This is not a mistake but a feature of this „worldwide unique“ zone, ED-R 401 MVPA NE. Many times, cut price airlines, such as Ryan Air, Wizz Air, EasyJet, but also Lufthansa can be seen choosing the route right through active Typhoon training sectors.

bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-42-42 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-53-04 bildschirmfoto-2016-12-14-um-10-52-03 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-49-45 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-49-03 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-38-09 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-38-02 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-37-32 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-27-55 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-27-34 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-27-24 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-27-17 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-27-08 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-25-08 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-24-22 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-22-58 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-17-54 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-17-06 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-16-34 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-15-37 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-15-16 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-14-51 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-13-21 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-10-48 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-09-35 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-09-07 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-08-58 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-07-05 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-06-46 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-04-13 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-02-43 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-02-27 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-02-20 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-01-55 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-01-43 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-01-23 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-00-24 bildschirmfoto-2016-12-14-um-14-00-12 tiefflug-ueberflug-transponderlos-bombodrom-kyritz-wittstock-2016-12-14-um-13-59-20 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-58-14 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-57-56 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-57-26 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-57-14 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-56-32 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-56-06 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-54-14 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-54-06 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-53-49 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-52-04 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-51-57 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-51-52 bildschirmfoto-2016-12-14-um-13-51-44

bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-38-31 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-42-42 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-53-04 bildschirmfoto-2016-12-14-um-10-52-03 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-14-20 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-17-31 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-17-37 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-29-48 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-30-37 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-30-44 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-31-04 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-31-21 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-32-22 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-32-29 bildschirmfoto-2016-12-14-um-09-38-24