25.4.2017 – ED-R 401 MVPA NE: Full Throttle – die Bundeswehr verliert jede Zurückhaltung und eskaliert die Militarisierung Mecklenburg-Vorpommerns und Nordbrandenburgs erneut (7 Lärmwellen)

Die Website adsbexchange.com, auf deren Daten die hiesigen Protokolle oft basieren, ist seit ca. einer Woche von Ausfällen geplagt. Außerdem ist anzunehmen, dass die Bundeswehr die Detektion der Kampfjets den Bürgern erschweren will. Deshalb sind die Flugmuster momentan kaum noch aussagekräftig, die wir hier im Nordosten sammeln können. Wir vermuten, dass die Erfassung aktiv gestört wird. Dennoch können wir einzelne Momentaufnahmen der einzelnen militärischen Lärmwellen erfassen und protokollieren. Aufgrund früherer Beobachtungen ist davon auszugehen, dass sich immer mehr Kampfflugzeuge im Gebiet aufhalten, als auf dem virtuellen Radar sichtbar sind. Diese verweilen mit hoher Wahrscheinlichkeit auch viel länger im Gebiet, als sie hier sichtbar sind.

Deshalb sind Ihre Beobachtungen wichtig: Schicken Sie uns Ihre Beobachtungen dieser Luftkampfübungen zu, wir veröffentlichen diese!

24.5.2017, 1. militärische Lärmwelle, ca. 9 Uhr bis unbekannt: 3 Kampfjets, vermutlich Eurofighter, Schwerpunkt Rügen / Ostseeinseln und -ferienorte. ICAO Nummern: 30E9070, 3E9FE0, 3F4041, Kennzeichen: SNIPR 11, 12 und 13

24.5.2017, first military air noise raid, commencing at 9.00 CEST, 3 fighter jets, probably Typhoon type, Noise footprint: entire eastern Baltic Sea area, probably heading for the island of Rügen and Hiddensee, ICAO numbers: 30E9070, 3E9FE0, 3F4041, ID: SNIPR 11, 12 und 13

24-05-2017 09-07-14 CamTwist

 

24.5.2017, 2. militärische Lärmwelle, detektiert ca. 10 Uhr bis 10.40 Uhr, Dauer vermutlich 10 bis 11 Uhr, detektiert: 1 Kampfjet, vermutlich mehrere Kampfjets in Formation, Signal stark gestört, Lärmschwerpunkt: Pritzwalk, Wittstock/Dosse, Plau am See, krakow am See, Müritz Region, routinemäßig unterhalb der unteren Flughöhenbegrenzung (3000m) der ED-R 401 MVPA NE unterwegs, ICAO numbers: 3F63FF, Kennzeichen: JUDGE

24.5.2017, second military air noise raid, detected at around 10 CEST, with a last signal at around 10.40 CEST, 1 fighter jet detected, probably Typhoon type, probably further jets in the vicinity (abstracted from earlier observations), noise footprint covering Pritzwalk, Wittstock/Dossse, south western Mecklenburg Lakes region, ICAO number: 3F63DD, ID: JUDGE

24-05-2017 10-35-50 CamTwist

 

24.5.2017, 3. militärische Lärmwelle, detektiert ca. 9.40 bis 10.05 Uhr, 1 Kampfjet, vermutlich Eurofighter, Lärmschwerpunkt Güstrow, Teterow, Malchin, Krakow am See, ICAO Nummer 3F7057, Kennzeichen: SCARE

24.5.2017, third military air noise raid, detected at 9.40 to 10.05 CEST, 1 fighter jet, probably Typhoon type, noise fottprint Güstrow, teterow, Malchin, Krakow am See, that is northern Mecklenburg Lakes region, ICAO number 3F7057, ID: SCARE

24-05-2017-10-03-49.gif

 

24.5.2017, 4. militärische Lärmwelle, detektiert um ca. 14 Uhr bis 14.20 Uhr, 2 Kampfjets, wahrscheinlich Eurofighter, wahrscheinlich weitere Kampfjets in Formation, Lärmschwerpunkt waren die nordwestlichen Sektoren der militärischen Fluglärmzone ED-R 401 MVPA NE, ICAO Nummern 3FB0A8, 3F4A9D, Kennzeichen ACES 1 und 2

24.5.2017, fourth military air noise raid, detected at 14.00 to 14.20 Uhr, 2 fighter jets, probably Typhoon type, noise fottprint upper part of Mecklenburg state / Baltic Sea region, ICAO number 3FB0A8, 3F3A9D, IDs: ACES 1 and 2

24-05-2017 14-06-30 CamTwist

 

24.5.2017, 5. militärische Lärmwelle, detektiert zwischen 15.50 Uhr und 16.20 Uhr, drastische Tiefflüge im Gebiet der Rheinsberg Seen und der südlichen Mecklenburger Seenplatte, über dem Naturpark Stechlin-Ruppin, 2 Kampfjets detektiert, wahrscheinlich weitere Tiefflieger zeitgleich in der Region, Lärmschwerpunkt Rheinsberg, Zechlin, Wesenberg, FÜrstenberg/Havel, Mirow, Feriengebiete und Seenlandschaft, routinemäßig in nur durchschnittlich 1000m Flughöhe unterwegs, ICAO Nummern: 3EA720, 3F7287, Kennzeichen: RAPTOR 2 und 2

24.5.2017, fifth military air noise raid, detected 15.50 to 16.20 CEST, drastic low level flights above the popular holiday destination of the Rheinsberg and Zechlin Lakes area, with a noise footprint of Rheinsberg, Zechlin, Zempow, Mirow, Fürstenberg/Havel, Wesenberg, ICAO numbers: 3EA720, 3F7287, IDs: RAPTOR 2 and 2

24-05-2017 15-53-09 CamTwist

 

24.5.2017, sixth military air noise raid, detected 17.50 CEST, with SCARE (ICAO 3F705F) flying into the central Mecklenburg Lakes region, a popular holiday destination and home to oustanding natural habitat areas, signal lost, duration unknown

24.5.2017, 6. militärische Lärmwelle, detektiert gegen 17.50 Uhr über dem westlichen Rand der zentralen Mecklenburger Seenplatte, SCARE Eurofighter, ICAO Nummer 3F705F.

24-05-2017 17-53-28 CamTwist

 

24.5.2017, 7. militärische Lärmwelle, detektiert gegen 18.30 Uhr bis 18.50 Uhr, 1 Kampfjet, vermutlich weitere in Formation, Lärmschwerpunkt Marlow, Triebsees, Teterow, Krakow am See, Gnoien, ICAO Nummer: 3EB86E, Kennzeichen: COLT2

24.5.2017, seventh military air noise raid, detected from 18.30 to 18.50, affecting north western sectors of secretly activated military air training zone ED-R 401 MVPA NE above large parts of the Mecklenburg Lakes region and northern Brandenburg state in north east Germany, 1 fighter jet, probably with more in formation, ICAO number: 3EB86E, ID: COLT2

24-05-2017 18-44-57 CamTwist.jpg

21.12.2016, Militärisch-Vorpommern/Brandenburg: Ihr Fighterlein kommet …

Am 21.12.2016 liefen die üblichen Militärdröhnungen über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg. Dabei kamen zur mittäglichen Lärmwelle die beliebten Kampfjets BONES 1 bis 3 zum Einsatz. Der Einsatz verlärmte, wie ja bereits üblich, die gesamte militärische Lärmzone ED-R 401 MVPA North East. Es erübrigt sich, die heute noch anstehenden militärischen Lärmangriffe auf die Bevölkerung Mecklenburg-Vorpommerns zu dokumentieren, da nunmehr als gesichert gelten kann, dass jeden Tag mindestens drei militärische Fluglärmangriffe auf die Zone MVPA NE geflogen werden. Dabei kommen momentan durchschnnittlich sechs bis acht Kampfjets gleichzeitig in der gesamten Zone zum Einsatz. Die Lärmwellen dauern momentan zwischen einer halben und zwei Stunden an. Der Hotspot der militärischen Verlärmung liegt seit Wochen in den südlichen Sektoren der Flugzone ED-R 401 MVPA NE. Eurofighter und andere Kampfflugzeuge (auch anderer Nationen) sowie die militärischen Flüge der Gesellschaft für Zieldarstellung verlärmen dort, zusätzlich zum zivilen Luftverkehr, vor allem die Region im weiteren Umkreis des Nationalparks Müritz.

Diese Website empfiehlt den touristischen Einrichtungen zwischen Ostseeküste und Berlin die Umorientierung auf Militaristen und Nationalisten als neue Zielgruppe, anstelle der sicherlich bald ausbleibenden, sowieso nur spärlich eintrudelnden, Naturliebhaber.
Die Militaristen könnten schon bald in Scharen in das dann in „Militärisch-Vorpommern“ umbenannten Bundesland kommen, um unter dem weiten militärischen Himmel, mit seinen wilden Kondensstreifenmustern, in der „weltweit einmaligen“ Flugzone zu sitzen und den Kampfjets beim Kriegspielen zuzusehen und ihrem Gedonner und dem wohligen Flächenlärm zu lauschen. Kampfjet-Spotting, Militaristen-Reisegruppen, Tiefflug-Ducking, statt Bird-Spotting.
In den Luftkurorten könnte es Tiefflüge auf Flatrate-Basis (hoho) geben, um auch immer mit frischem Kerosinabgas die Lungen der militaristischen Freaks und Geeks versorgen zu können. Die Bürgermeister der Luftkurorte würden sich um die Tiefflugkontingente reißen und den Nachbarkurort versuchen auszustechen.
Liebe Frau von der Leyen, Sie könnten dann auch Bodentruppen durch Militärisch-Vorpommern schicken, die wiederum noch mehr Geeks und Freaks als zahlungskräftige Klientel in eine Landschaft ohne störende Ruhe, Natur oder frische Luft zögen. Überlegen Sie sich´s. Noch ist mein Ratschlag nur Ihnen bekannt…

Derweil: Diese Website veröffentlicht Ihre (ja, Frau von der Leyen, auch Ihre) Beobachtungen. Schicken Sie uns Ihre Fotos oder die Beschreibung von militärischen Manövern im Himmel über Ihrem Wohnort: edr401mvpa@posteo.eu

EN

On 21st Dec, the usual daily military air noise terror was carried out, once more, above all sectors of military air training zone ED-R 401 MVPA NE, stretching above large parts of the northern german states Mecklenburg Vorpommern and Brandenburg, affecting the popular tourist destinations of the Mecklenburg Lakes region, the Baltic Coastline and neighbouring areas of formerly natural beauty and tranquility. Daily military air terror has become a regular feature of the entire north-east of Germany. This site recommends to hotels etc to offer cut-price-rates to militarists, instead of fostering nature-tourism. Militarists from all over the world will love the sights and sounds of fighter jets roaring through the skies of a National Park, killing off birdlife, polluting the air with exhaust, wasting money and fuel, terrorising locals and „tree huggers“ etc.
The northern state of Mecklenburg Vorpommern could be conveniently re-named into „Militarised Vorpommern“

Typhon jets BONES ONE to THREE carried out air-warfare training throughout the entire zone today, affecting all sectors of the zone. The midday noise wave is pictured in the images below. Further documentaion of further military air noise waves of the day can be obtained through a history search for Aircraft carrying the usual callsigns (e.g. BONES1, SCARE1 etc)in flight tracking site https://global.adsbexchange.com

Do you feel militarised while on holidays in north east Germany? Drop a note: edr401mvpa@posteo.eu

 

screenshot_20161221-140346 screenshot_20161221-141420 screenshot_20161221-141923 screenshot_20161221-141916 screenshot_20161221-140049 screenshot_20161221-141057 screenshot_20161221-141856 screenshot_20161221-140454 screenshot_20161221-140033 screenshot_20161221-140730 screenshot_20161221-141741 screenshot_20161221-135859 screenshot_20161221-140439 screenshot_20161221-141050 screenshot_20161221-141026 screenshot_20161221-141908 screenshot_20161221-141105 screenshot_20161221-141714 screenshot_20161221-140009

14.9.2016: militärische Flugverlärmung Anklam, Neustrelitz, Neubrandenburg, UNESCO Müritz/Serrahner Buchenwälder, Seenplatte/Seenkette

14.9.2016: seit 9 Uhr erfolgt die militärische Flugverlärmung der Regionen Anklam,Neustrelitz,Neubrandenburg,UNESCO Müritz/Serrahner Buchenwälder,Seenplatte/Seenkette, des Naturparks Stechlin-Ruppin und seiner Seen, Rheinsberg und Seen, Zempow, Luhme, Rostock, Güstrow, Plau am See, Waren (Müritz) usw. durch mindestens fünf Kampfjets der Bundeswehr. Es sind die üblichen Verdächtigen, IRON 1 bis 3 sowie LANCE 1 bis 2. Die Zyniker der Bundeswehr haben heute wieder die flächenmäßig maximale Verlärmung beschlossen. Das Lärmgebiet wird aktuell durch Rostock im Nordwesten, Plau am See/Alt Schwerin im Südwesten, Rheinsberg im Süden (Nordbrandenburg) sowie Jarmen/Greifswald im Nordosten begrenzt. Über Nordbrandenburg werden die üblichen Kurvenmanöver geflogen, die zu erheblichem Beschleunigungslärm durch die Nachbrenner der Eurofighter führen. Fast ganz Mecklenburg sowie Nordbrandenburg liegen momentan unter dem Gedonner der Kampfjets begraben.

Schöne neue Military Variable Profile Area – Welt: Zeitgleich sind sowohl zivile Linienmaschinen im Gebiet der Militär-Rambos zu sehen, als auch Sportflieger.

Die Landesregierungen schweigen derweil und scheinen diese täglichen Verlärmungen durch militärischen Flugbetrieb zu unterstützen.

EN

On Sep 14th 2016, military air noise commenced throughout Mecklenburg state and northern Brandenburg state at 9 CEST. At least 5 fighter jets, porobably of the Typhoon brand, are polluting popular holiday destinations at the Brandenburg and Mecklenburg Lakes. Military air noise affects an area in between Rostock, Alt Schwerin, Rheinsberg and Greifswald. Sensitive areas, such as UNESCO and National Park Müritz, Serrahn Beech Forests, the Mecklenburg Lakes region, the northern Brandenburg Lakes region are currently being targeted by Bundeswehr for thorough and sustainable thunder and screaming noise, emitted through use of the after burners during acceleration. Jets are flying at the lower altitude leveld that is valid for the secretively established military flight zone ED-R 401 MVPA North East.
Tourstist are advised to circumnavigate the entire area and to check with Bundeswehr / Eurocontrol prior to booking risky holiday accommodation in northern Branenburg or Mecklenburg Vorpommern.

8.8.2016: Luftkrieg über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg – „Parlamentsarmee“ außer Kontrolle

Am 8.8.2016 starteten um ca. 13 Uhr routinemäßige massive militärische Verlärmungen durch hoch- und tieffliegende Kampfjets über dem gesamten Gebiet der militärischen Lärmzone ED-R 401 MVPA North East. Die vermeintlichen Feriengebiete in Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg werden zur Zeit durch romantisches Kampfjetgedonnere verseucht. Tiefflüge terrorisieren die Bevölkerung und die Besucher der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg.

Der Schwerpunkt lag wie immer in den zentralen Sektoren der Lärmzone MVPA NE. Kampfjets mit den Kennungen RAVEN, STASH, SNIPER und NOBLE randalieren in einem Gebiet, das sich zwischen Rostock, Havelberg, Templin und Greifswald erstreckt. http://global.adsbexchange.com/VirtualRadar/ zeigt wilde Manöver der laut dieser Website deutschen Kampfjets, bei denen die Flughöhe ständig variiert und üblicherweise im Bereich der Mindestflughöhe liegt, die für die Lärmzone ED-R 401 gilt. Die Jets gehen oft auf 1000m Flughöhe herunter und scheinen dann mit viel Getöse und Umweltverschmutzung in große Höhen aufzusteigen.

Die Politik und die Medien schauen derweil in vollem Wissen um die Vorgänge kommentarlos zu. Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg sind militräische Hochrisikoübungesgebiete. Über diesem Gebiet werden hochriskante militärische Übungsmuster geflogen.

EN

The supposed holiday region of Mecklenburg-Vorpommern, the Mecklenburg Lakes region, UNESCO natural heritage areas, such as Müritz National Park, Seeraner Beech Forests and further sensitive natural habitat zones, are currently being subjected to wide spread aerial noise bombing by the german airforce, which is abusing an area, stretching from the Baltic Island of Rügen to the northern fringes of Berlin, for military live training. Hours of military flight noise are unfolding above villages, cities and towns, above residents and tourists.

Starting at 13 CEST, up to six jets were seen in the air, noise-blanketing an area in between, roughly, Rostock, Havelberg, Templin and Greifswald. Minimum flight level of Military Viriable Profile Area North East (almost all of Mecklenburg Vorpommern and norther Brandenburg state) of 1000m is being made use of most of the time of observation, translating in abhorrent noise blanketing of huge areas on the ground. Jets are being observed scrambling to high altitude from low altitudes in a short time, flight patterns look like zickzack trails, translating into widespread noise pollution.

These noise pollution have become a regular feature of Mecklenburg Vorpommern, the Baltic Coast line of East Germany, of the Lakes and cultural destinations of northern Brandenburg. All of which have effectively been turned into Germanies largest and boldest, riskiest regular military air-training zone. Air-war-like noise has become common above most of Mecklenburg-Vorpommern and northern Brandenburg. Tourists are advised to check thoroughly on whether their destination is within the Boundaries of Military Air Noise Zone ED-R 401 MVPA NE.

This website publishes observations of rampaging military aircrafts in your holiday area. As politics and mainstream media are actively looking the other way, this website gives provides information on actual circumstances within the zone. Screen shot 2016-08-08 at 14.19.23 Screen shot 2016-08-08 at 14.17.08 Screen shot 2016-08-08 at 14.17.03 Screen shot 2016-08-08 at 14.16.55 Screen shot 2016-08-08 at 14.16.45 Screen shot 2016-08-08 at 14.16.35 Screen shot 2016-08-08 at 14.14.30