21.9.2017: Kampfjetlärm über Mecklenburger Seenplatte und Nordbrandenburg, Fluglärm durch PTO GmbH Militärmissionen

Am 21.9.2017 erfolgten mehrere Luftlärmangriffe auf die Bevölkerung von Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg durch die Bundeswehr-Eurofighter aus Rostock-Laage. Die zentralen BASIC Sektoren der im Herbst 2013 heimlich in den militärischen Regelflugbetrieb diktierten, vorher heimlich geplanten und eingerichteten, militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA NE, wurden heute mehrfach durch bis zu 6 unterscheidbare militärische Kampfjets und andere Flugzeuge heimgesucht. Es kam zu den routinemäßigen Luftkampfübungen in niedrigen Flughöhen, zu Tief- und Tiefstflügen, besonders in der Region Malchin/Teterow. Zwischen den Kampfjetorgien verbreiteten die Flugzeuge der Lufthansa-Tochterfirma PTO GmbH Fluglärm über der Mecklenburger Seenplatte und Nordbrandenburg. PTO Flugzeuge tauchen immer kurz vor, während oder zwischen den Übungen der Kampfjetrotten am Himmel über der Mecklenburger Seenplatte und Nordbrandenburg auf. Zusammen mit den routinemäßig durch aktive militärische Übungssektoren geleiteten zivilen Flügen, verbreiten sie, zusätzlich zum Kampfjetlärm, militärischen Fluglärm in Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg.

Werbeanzeigen

ED-R 401 MVPA zieht „auswärtigen“, zusätzlichen Fluglärm an

In einem Blatt namens „Wochenspiegel“, vom 6.6.2015, wird die Leserschaft informiert, daß vom 15. bis 26. Juni sowie vom 12. bis 23. Oktober zusätzliche militärische Flugmanöver über der Ruppiner Region ausgeführt werden. Dieser Fluglärm wird zusätzlich zu den bereits laufenden Höhen- und Tiefflügen der Eurofighter Staffel aus Rostock-Laage ausgeführt!
Die heimliche Einrichtung der Sonderflugzone ED-R 401 durch das Bundesverteidigungsministerium im Herbst 2013 führt also, wie von dieser Website seit Monaten bemängelt, zu stetig ansteigendem und zusätzlichen Flugaufkommen über der Ruppiner, aber auch über allen anderen Regionen, die sich innerhalb der ED-R 401 befinden.

Attention visitors: Additional military flight noise is about to commence in your holiday destination! By way of a publication in a very regional small paper, the „Weekly Mirror“, the german airforce resumes with raising the daily military flight noise for the population of and all visitors to the northern parts of the state of Brandenburg and large parts of the state of Western Pommerania. The paper states that, in between June 15th and 26th, as well as from October 12th to 23rd, additional air training will commence above the holiday region and natural habitat area „Ruppin-Stechlin“. It is suspected that the secretly established military flight restriction zone ED-R 401 MVPA NorthEast will be used to combine these additional exercises with the ongoing daily noise pollution, exhibited by the Eurofighter fleet, stationed in Rostock Laage.
Please report back to this website, should you witness military flight noise in your holiday region within the ED-R 401.

21.4.2015: Tiefflug Kampfjet über Ortsinnenbereich Flecken Zechlin

Am 21.4.2015 beobachteten Einwohner des angeblichen Erholungsortes Flecken-Zechlin, nördlich von Rheinsberg und Neuruppin, in der Nähe der Mecklenburger Seenplatte, einen bis auf 180m heruntergehenden militärischen Tiefflug über dem Ortsinnebereich von Flecken-Zechlin. Der Tiefflug wird in diesem Artikel der MOZ beschrieben: http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1390351

As a result of the re-militarisation of East Germany´s sky, due to the re-establishment of daily routine military exercise within the military special flight zone ED-R 401, that stretches over large parts of previously pristine holiday-spots in that part of East Germany, on April 21st 2015, residents in the little holiday town of Flecken-Zechlin were shaken by a super low high-speed flight of a german military fighter jet, supposedly a Eurofighter, scrambling overhead, with roaring noise, leaving at least one resident with permanent hearing damage.
The incident has come to the attention of local paper MOZ: http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1390351