30.8.2018 – militärischer Fluglärm über der Mecklenburger Seenplatte, Hiddensee, Rügen, Stralsund, Greifswald, Friedland, Jarmen, Peenetal, Stechlin-Ruppin, Fürstenberg/Havel usw

Aufzeichnung der militärischen Lärmwellen vom Tage, für das Gebiet der im Herbst 2013 heimlich aktivierten militärischen Extremzone ED-R 401 MVPA NE.

Technisch bedingt sind diese Aufnahmen nicht vollständig und geben nur den Trend wider.

Militärlärm Mecklenburger Seenplatte Hiddensee Rügen greifswald Stralsund Brandenburg ED-R 401 MVPA NE

Bild oben: in der zweiten militärischen Fluglärmwelle des Tages wird wieder Hiddensee militärisch zugedröhnt. Autofrei, aber trotzdem laut und gefährlich – Hiddensee.

Militärlärm Mecklenburger Seenplatte Hiddensee Rügen greifswald Stralsund Brandenburg ED-R 401 MVPA NE

Bild oben: in der ersten militärischen Lärmwelle des Tages verlärmt ein kanadischer Skyhawk Kampfjet das Gebiet Greifswald/Jarmen/Anklam/Friedland. Gleichzeitig dröhnte es über der Region Müritz sowie über Fürstenberg/Havel sowie Stechlin-Ruppin. Auch die autofreie, früher naturnahe, Insel Hiddensee wurde wieder Opfer der marodierenden Kampfjetrotten. Auch die GFD GmbH verdiente wieder, extra aus Köln kommend, eine menge Geld in Mecklenburg-Vorpommern, mit der Vorbereitung auf den nächsten Luftkrieg.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s