Deutschland…

… ist das Land, in dem man eine extreme militärische Flugzone wie die, die sich ED-R 401 MVPA NE nennt, über den letzten ruhigen Naturlandschaften des Landes heimlich planen, testen, aktivieren und täglich mehrstündig mit Kampfjetdonner füllen kann, ohne dass sich auch nur nennenswerter Widerstand, selbst in der direkt betroffenen Bevölkerung, ergibt. Es ist das Land, in dem eine Flugzone, wie die ED-R 401 MVPA NE, von Journalisten aller Zeitungen, Rundfunkanstalten usw. nicht zum Anlass genommen wird, die offensichtliche Militarisierung zweier Bundesländer zu thematisieren, selbst dann nicht, wenn sie direkt angesprochen und sogar mit den Informationen versorgt werden, die sie selbst erbeten haben und die Bundeswehr und verantwortliche Ministerien etc aktiv nicht kommunizieren.

Deutschland ist das Land, in dem, trotz (oder gerade wegen?) seiner militaristischen Geschichte, tägliche Luftkriegsgeräuschkulisse durch Kampfflugzeuge und anderes Luftwaffenkriegsgerät völlig normal ist. Gerne auch morgens und spät abends. Man hört nichts. Die Russen waren schlimmer. LKWs sind lauter. Und Kampfjets? Ist doch normal. Stille, Ruhe, Natur? Wer braucht das? Es wirft keinen Profit ab. Man sitzt sowieso nur den steinernden Wohnburgen mit Schießschartenlichtluken. Schallschutzfenster sind die technische Maßnahme der Wahl – für die „Emfindlichen“, sie ohne Gehörschaden.

Hinterfragung, Eigenrecherche und Kritik werden blockiert, kriminalisiert und dämonisiert.

Selbst die sogenannten Friedensbewegung ist völlig desinteressiert am Thema. Sie guckt zu, unterstützt niemanden, der nicht in ihren regionalisierten Grüppchen bekannt ist, nicht an ihren regionalen und lokalen ritualisierten Protesten teilnimmt. Naiv und unwissend lassen die Organisationen, deren Aufgabe der Schutz der durch die Flugzone ED-R 401 MVPA NE betroffenen Naturlandschaften ist, die schärfste Militarisierung von halb Ostdeutschland geschehen, die es seit dem Fall der Mauer gegeben hat. Eine Militarisierung, die mit einer ungeheuren Umweltverschmutzung und -zerstörung einher geht. Kein Thema – für BUND, NABU, Greenpeace, Grüne Liga – und wie sie alle heißen. Bei Militärkritik hört das Engagement für diese Organisationen auf. Still und untertänig halten sie die Klappe, verunglimpfen lieber die, die ihnen die Fakten frei Haus, fertigrecherchiert, liefern. So viel Freiheit ist dann doch auch zu viel für diese Umweltschützer. Unfähig zur Unterstützung und Solidarität, wahrscheinlich unwissend weil desinteressiert, schweigen Friedens- und Umweltgruppen seit 4 Jahren.

Politiker verharmlosen, sabotieren Aufklärungsversuche, ganze Parteien, wie Bündnis90/Grüne, werfen lieber ihre geschichte über Bord, als klare Stellung zu beziehen. Wischi-Waschi-Verbände, wie der von Ostprignitz-Ruppin sind dabei die schärfsten Verteidiger der Verteidiger. Lieber Bürger verunglimpfen und bedrohen, die recherchieren, lieber eigene Mitarbeiter mobben und sabotieren. Transparenz war gestern, bei den Grünen, besonders intransparent wird es, wenn´s um die Recherche eigentlich öffentlicher Informationen zur Miliatrisierung Deutschlands geht. Jede Bundeswehrkritik, die in´s Detail geht, wird „vergolten“. Machtgeilheit und militärische Unterwanderung der Grünen haben ein unerträgliches Ausmaß erreicht. Gleiches gilt für alle anderen politischen Parteien, insbesondere natürlich die rechten, rechtsaußen, asozialen Marktliberalen, aber auch die vorgeblich linken.

Das ist Deutschland.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Deutschland…”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s