Im Jahre 501 nach Luther: Fluglärm!

Sie sind wieder da! Seit ca. 9 Uhr erfüllt hier an der Müritz wieder das Fauchen und Donnern der Triebwerke die Luft.

Inzwischen ist der Fluglärm zum täglichen Begleiter geworden und irgendwann wird man sich vielleicht fragen: „War das mal anders?“

Ja, es war! Friedliches Landleben statt permanenten Militärkrachs.

Übrigens, wer fliegt da eigentlich?

Hat die Bundeswehr im Lotto gewonnen, daß sie FAST JEDEN TAG STUNDENLANG Krieg spielen können???

Oder zahlen wir Steuerzahler das alles? 74.000 Euro pro Flugstunde:

https://de.wikipedia.org/wiki/Eurofighter_Typhoon#Kosten

Advertisements

14 Gedanken zu „Im Jahre 501 nach Luther: Fluglärm!“

      1. Nur mal so am Rande: Nachdem am Montag bei uns die Hölle los war (von 08:15 – 16:45 nur F-16 in Rudeln) waren die letzten beiden Tage – mal abgesehen von den üblichen Ramstein-Lieferanten – himmlische Ruhe… – Der Montag ging dann auf da Konto Artikel 120 GG…

        Gefällt mir

      2. Da haben die Grünen und die merkwürdige BI TRA Lauter / Bundeswehr ganze Arbeit geleistet – endlich wird der Militärlärm, wie er bei euch Standard ist, bis in den letzten Winkel des Nordostens gepustet.

        Gefällt mir

      3. Nachdem TRA Lauter scheinbar jetzt nur noch von der US-Army (heute wieder nur F-16-Geräusche) genutzt wird, müssen ja SCHRECK und Kollegen zu euch „ausweichen“ statt am Boden zu bleiben, CO2 und Kosten einzusparen 😦

        Gefällt mir

      4. Gibt es belastbare Informationen zur Nichtmehrnutzung der TRA Lauter durch die Bundeswehr? Basiert das auf irgendwelchen Aussagen von zuständiger Stelle? Oder ist das eine Vermutung?

        Gefällt mir

      5. Mehrfach die Aussage vom fliz: ..gerad in Spangdahlem gestartet – oder …fliegen nach Spangdahlem.
        Und auf den einschlägigen ADS-B Seiten werden mir für diese Region hier nur F-16 und die übrigen US-Maschinen angezeigt.
        Aber nach dem, was ich höre und sehe, entspricht das dem US-Muster: 4 Maschinen gleichzeitig pro Sektor, Bundesluftwaffe nur zwei.
        Und die Überschallknalle kommen nur von US-Maschinen oder Belgiern.

        Gefällt mir

      6. Was sollen die Aussagen der fliz besagen? Dass die Maschinen in die 401 geflogen sind? Unklar, verstehe ich nicht. Erstaunlich aber, dass Du noch Antworten der fliz erhälst. Bürgern aus dem Osten antwortet die fliz oft gar nicht mehr. Und wenn, dann sind es maximal ein bis zwei Antworten. Spätestens ab der dritten Beschwerde werden sie pampig und antworten gar nicht mehr. Schon gar nicht auf konkrete Fragen. Die Nichtantwort ist der Standard der fliz geworden. Wie machst Du das – Antworten von der fliz erhalten? ADS-B Seiten sind zumindest für die 401 totalzensiert, inklusive adsbexchange.com. Diese Seiten anzuführen, ist also bezüglich der Bundeswehr Kamfjets, GFD, PTO und EIS GmbH Flugzeuge praktisch untauglich, da die alle aus den MLAT Map Plots dieser Seiten herauszensiert werden. Sie tauchen allenfalls in der Liste auf, aber nie mit konkreter Lokalisierung. Und das, obwohl sie eindeutig von diesen Seiten, besonders adsbexchange.com erfasst werden – das ist wunderbar im MLAT Footprint zu sehen (d.h. adsbexchange kann diese Flugzeuge sehr wohl lokalisieren und sogar ihre Flugmuster als Density-Chart auf eine Karte projezieren – sie also durchaus lokalisieren und sie natürlich eigentlich auch live auf die Karte plotten). Auf Nachfrage jedoch mauert adsbexchange.com, wenn man sie mit diesem konkreten Widerspruch konfrontiert.

        Gefällt mir

      7. Was für ein Geschwafel. Und überall sollen die Menschen Verständnis für den angeblich ja nur lokalen militärischen Fluglärm aufbringen. Nie wird geschrieben, dass dieser Wahnsinn in ganz Deutschland grassiert. Aber eins muss man mal deutlich hervorheben: Die Tornados in Jagel & co sind gerademal erst ein halbes Jahr wieder da – und es gibt bereits zahlreiche Journalisten, die die richtigen Fragen stellen. Auch solche Interviews habe ich in Bezug auf die ED-R 401 MVPA NE noch nie gelesen. Hier gibt es eine offenkundige Gewichtung der journalistischen Professionalität zum Vorteil der westlichen Bundesländer. Es gibt eine Blockade selbst solch harmloser Interviews, die Fragen von Belang enthalten, beim Thema ED-R 401 MVPA NE durch Chefredakteure. Vielleicht auch durch das bewusste Aussieben von kritischen Journalisten bei der Personalgestaltung durch diese Chefredakteure. Das führt natürlich bei den schwafelnden Bundeswehrverantwortlichen zur Verlagerung in den vermeintlich „toleranteren“ Osten. Da werden von Journalisten keine Fragen gestellt. Schon gar keine, die einen Kontext herstellen wollen…

        Gefällt mir

      1. In welchem Teil sind die Betriebskosten für Eurofighter und Tornado ablesbar? Anschaffungskosten – gut & schön. Aber der Betrieb kostet ja auch was. Ist das nur aus den Personalkosten, Treibstoffkosten, Werkstattkosten, Ausstattungskosten, Outsourcingkosten(insofern überhaupt aufgeschlüsselt) abstrahierbar?

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s