26.10.2017 – fortgesetzte Militarisierung der Mecklenburger Seenplatte und von Nordbrandenburg, von Darß/Zingst, Hiddensee und Rügen durch mehrstündigen militärischen Fluglärm durch Kampfjets der Bundeswehr

" (…) Manchmal sollte man solchen Leute möglichst viele Knüppel zwischen die Beine schmeißen, damit sie endlich aufhören, andere zu belästigen. Ob Sie so einer sind, müssen sie sich selbst fragen.(…)"

"(…) Ich selbst bin in --- geboren und in --- aufgewachsen, ich habe mit Fluglärm immer zu tun gehabt, aber es hat mich nie gestört, denn ich sah darin die Notwendigkeit zur Übung. In diesem Sinne möchte ich das Thema beenden. (…)"

Mitglied des Vorstands von Bündnis 90 / Grüne Ostprignitz-Ruppin per e-mail an einen freien Mitarbeiter, dessen e-mail Account ohne Vorankündigung von diesem Vorstand gelöscht wurde.
"(…) entschuldige bitte vielmals, aber wir haben heute tatsächlich Dein Postfach gelöscht. Dies liegt zum einen daran, dass Du in letzter Zeit nicht über dieses Postfach gepostet hast und zum anderen, dass wir nun einen neuen Vorstand haben, der mit Mailadressen versorgt werden musste. (…)"

"(…) Woher sollen wir wissen, dass Du Deine Freizeit "opferst" für ein Thema, welches hier im Landkreis anscheinend nur Dich belastet? (…)"

" (…) Woher sollten wir wissen, dass Du den zur Verfügung gestellten Account überhaupt nutzt bzw. was Du im Namen unseres Kreisverbandes von Dir gibst. (…)"

" () Womit haben wir Deine "Arbeit" diskreditiert? Wir haben lediglich eine Mailadresse unserer Domain, die seit zwei Jahren für uns nicht ersichtlich genutzt wurde, anderweitig verwendet. Das kannst Du nennen wie Du willst. Stasivorwürfe tangieren mich als Westlerin ohnehin nicht und ich bezweifele auch, dass Dir aufgrund Deines Alters die Verbrechen der Stasi persönlich bekannt sind. (…)" Vorstandsperson von Bündnis 90 / Grüne an einen freien Mitarbeiter, der 1989 u.a. wegen der Stasi aus der DDR geflohen war. Der freie Mitarbeiter hatte komplette Anfragen in den Landesparlamenten von Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg sowie für eine Anfrage im Bundestag durch die Bundestagsabgeordnete Baerbock formuliert. Recherchiert und kommuniziert über die e-mail Adresse des Kreisverbandes OPR, als freier Mitarbeiter gekennzeichnet. Diese Anfragen wurden so gestellt - und erbrachten erstaunliche und schockierende Erkenntnisse bezüglich der ED-R 401 MVPA NE, die bis dahin keiner Partei bekannt waren. Diese Erkenntnisse bildeten den Grundstein der folgenden Anfragen der Partei die Linke und für die auf dieser Website veröffentlichte Tiefenrecherche zu der Flugzone ED-R 401 MVPA NE, die durch engagierte Bürger in ihrer Freizeit, anstelle blockierender Journalisten und Redaktionen, selber geschrieben wurde - und bis heute die einzige öffentlich zugängliche Hintergrundinformation zu dieser Zone ist. Hunderte male pro Woche von ratlosen Bürgern abgerufen. Bis heute von keiner professionellen Redaktion in Deutschland veröffentlicht.

Bild oben: Lufthansa-Tochterfirma PTO Flüge sind oft militärische

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s