30.3.2017 1. Lärmwelle Militärischer Fluglärm über Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern | Military Air Noise Raids above Mecklenburg Lakes Region of north east Germany

Der „Air Space Use Plan für Arme“ (die Versuchskaninchen in Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg [vermutlich zahlenmäßig mehr, als das Saarland bzw. die TRA Lauter an Einwohnern hat]) trägt die Kennung „GAF …“ (German Air Force). Wenn Flugzeuge mit der Kennung „GAF …“ – das können sogar große Airbus Maschinen sein, die unterhalb von 3000m über das Land brettern – auf dem virtuellen Radar auftauchen, in Richtung Rostock fliegend, dann ist der Donnerstag (oder jeder andere Werktag) praktisch gelaufen: wenige Minuten nach der Landung dieser Maschinen in Rostock Laage, die vielleicht die Eurofighter Piloten nach Laage transportieren, steigen die ersten Kampfjets des Tages auf und verbreiten ihren Lärm über Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg oder düsen nach Nordwesten, um Schleswig-Holstein zu nerven. Meistens kann man sie allerdings bei routinemäßiger Verlärmung der ED-R 401 MVPA NE beobachten.

Da den Bürgern von Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg, die im Herbst 2013 über Nacht mit täglichem Kampfjetflugbetrieb in allen Flughöhen konfrontiert wurden, selbst die rudimentäre Resttransparenz verweigert wird, die den betroffenen Bürgern in sog. TRA Zonen mit dem Web AUP (Air Space Use Plan) noch zur Verfügung steht, müssen also behelfsmäßige Indikatoren zur militärischen Fluglärmvorhersage gefunden werden.

Mehrmonatige Beobachtungen zeigen, dass das Auftauchen der GAF Flugzeuge in unmittelbarem Zusammenhang mit nachfolgenden militärischen Lärmwellen über Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg gebracht werden kann.

Heutige Momentaufnahmen dazu (Aufnahmezeit- und Datum im Dateinamen), chronologisch absteigend bzw chaotisch (siehe Zeitstempel im Bild):

Noch um 12.52 Uhr tauchten gelegentlich neue Kampfjets über Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg auf.

12.08 Uhr: SNIPR11 enttarnt sich (schaltet den Transponder an) …

12.15 Uhr: SNIPR11 donnert gen Ostsee

12.15 Uhr: SNIPR 22 und 21 tauchen auf …

Flugmuster des SNIPR

SNIPR 11 und SNIPR 12 randalieren über dem Gebiet Müritz und nördlich davon. Ringsherum fliegen zivile Linienmaschinen in fröhlicher Nähe zum Kampfjetschwarm.

GAF Indikator auf dem Rückweg nach irgendwo.

SNIPR 12 muss dringend die Landschaft verlärmen. SNIPR 11 ist vermutlich mit von der Partie, enttarnt sich aber erst später.

11.47 Uhr: während GAF noch auf dem Rückweg von Rostock Laage ist, enttarnt sich SNIPR12 über dem täglichen militärischen Fluglärmhotspot in der Region Müritz.

Kaum ist GAF auf dem Rückweg, starten diverse Kampfjets von Rostock Laage zu Lärmwelle X des Tages.

Airbus GAF in niedriger Flughöhe erzeugt erheblichen Fluglärm in der Region.

Wenn GAF kommt, ist Lärm zu erwarten!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s