28.11.2016: militärische Verlärmung der beiden militärischen Luftübungsgebiete Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg (MVPA North East / ED-R 401)

bildschirmfoto-2016-11-28-um-14-48-59

Oben: AirFrance Linienflug kreuzt übende Kampfjets (flexible militärische Nutzung „Nutzung“ des Luftraumes – Konzept der Military Variable Profile Area)

bildschirmfoto-2016-11-28-um-10-48-21

bildschirmfoto-2016-11-28-um-10-50-33

bildschirmfoto-2016-11-28-um-11-00-03

Tägliche militärische Verlärmung NSG durch Bundeswehr Eurofighter BONES 1 & 2
Tägliche militärische Verlärmung NSG durch Bundeswehr Eurofighter BONES 1 & 2
Tägliche militärische Verlärmung NSG durch Bundeswehr Eurofighter BONES 1 & 2
Tägliche militärische Verlärmung NSG durch Bundeswehr Eurofighter BONES 1 & 2

bildschirmfoto-2016-11-28-um-14-47-13 bildschirmfoto-2016-11-28-um-14-47-24 bildschirmfoto-2016-11-28-um-14-47-57 bildschirmfoto-2016-11-28-um-14-57-32 bildschirmfoto-2016-11-28-um-14-54-05 bildschirmfoto-2016-11-28-um-14-50-21

Oben: Flächige Verlärmung des gesamten Gebietes der militärischen Luftkampfübungszone Mecklenburg-Vorpommern/Nordbrandenburg (ED-R 401 MVPA NE); AirFrance Linienflug kreuzt übende Kampfjets (flexible militärische Nutzung „Nutzung“ des Luftraumes – Military Variable Profile Area)

bildschirmfoto-2016-11-28-um-14-50-13

Oben: AirFrance Linienflug kreuzt übende Kampfjets (flexible militärische Nutzung „Nutzung“ des Luftraumes – Military Variable Profile Area)

bildschirmfoto-2016-11-28-um-14-49-13

Oben: AirFrance Linienflug kreuzt übende Kampfjets (flexible militärische Nutzung „Nutzung“ des Luftraumes – Military Variable Profile Area)

bildschirmfoto-2016-11-28-um-14-59-29

Oben: ziviler Flugverkehr fliegt klimaschädliche Umwege wegen routinemäßiger Militarisierung des Luftraumes über Nordost-Mecklenburg-Vorpommern. (Die federführende EU Luftfahrtbehörde EUROCONTROL behauptet, das Konzept der MVPA sei eine umweltschonende Neuerung)

bildschirmfoto-2016-11-28-um-14-58-43

Oben: Verlärmung Müritz Nationalpark.

Tägliche militärische Verlärmung Müritz Nationalpark durch Bundeswehr Eurofighter BONES 1 & 2
Tägliche militärische Verlärmung Müritz Nationalpark durch Bundeswehr Eurofighter BONES 1 & 2
Tägliche militärische Verlärmung Müritz Nationalpark durch Bundeswehr Eurofighter BONES 1 & 2
Tägliche militärische Verlärmung Müritz Nationalpark durch Bundeswehr Eurofighter BONES 1 & 2

Während sich die verantwortlichen Politiker von CDU, SPD, Grüne/Bündnis 90 auf Bundes- und Landesebene auf Ignoranz, Inkompetenz, Desinteresse und aktive Informationsunterdrückung zurückziehen, konnte man am 28.11.2016 beobachten, wie weit deshalb Bundesverteidigungsministerin Frau von der Leyen, das BmfV sowie das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur die Umwandlung der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg in das größte existierende Freiluftübungsgebiet für Kampfjets in Europa offenbar „erfolgreich“ vorangetrieben haben. Mit den Beobachtungen vom 28.11.2016, die wie immer nur die Spitze des militärischen Wildwuchseisberges als Momentaufnahme zeigen, ist klar, dass die Remilitarisierung von ganz Ost Mecklenburg-Vorpommern sowie Nordbrandenburg mittels eines undemokratischen Vorgangs (heimliche Aktivierung der Zone ED-R 401 MVPA NE) erfolgreich umgesetzt werden konnte. Momentan kann die Erhöhung des Grades der Militarisierung beobachtet werden, vorangetrieben mittels einer unterschwelligen  sukzessiven Verstärkung des täglichen militärischen Flugbetriebes, „erlebbar“ für die betroffenen Einwohner und Touristen durch z.B. die Verlängerung der Dauer der einzelnen Übungsflüge, aber auch durch die flächige Ausweitung der Verlärmung und durch die zunehmende Frequenz des Auftauchens der Eurofighter Kampfjets über betroffenen Regionen. Auch die Tiefflugmanöver werden immer aggressiver gegen die Bevölkerung kleiner Ortschaften ausgeführt.

Und so liefen auch am 28.11.2016, ab ca. 9 Uhr, umfangreiche und lang andauernde Luftkampfübungen über dem gesamten Gebiet von Mecklenburg-Vorpommern. Es kam zu weiträumigen Verlärmungen im gesamten Landesgebiet von MV sowie im westlichen und zentralen Gebiet von Nordbrandenburg (Prignitz, Ostprignitz).

Bis zu acht Kampfjets waren zeitweise gleichzeitig online zu verfolgen, wie sie die Landschaft mit militärischem Fluglärm überzogen. Dabei wurde die gesamte Luftkampfzone ED-R 401 MVPA North East von den Eurofightern der Bundeswehr „genutzt“. Die militärische Lärmverseuchung der gesamten Zone ED-R 401 an nur einem Tag stellt eine weitere Eskalation der Militarisierung des Himmels über Mecklenburg-Vorpommern und Nordbrandenburg dar. Die Remilitarisierung erfolgte mit der heimlichen Aktivierung und Inbetriebnahme der militärischen Übungszone ED-R 401 MVPA NE im Herbst 2013. Von einzelnen Tiefflügen, über zunehmend regelmäßige Höhenflüge, bis zur täglichen Totalverlärmung durch militärische Höhen- und Tiefflüge verging nur wenig Zeit. Überraschte und kritische Bürger werden, wenn überhaupt, von der Bundeswehr mit Textbausteinen abgefrühstückt. Die heimliche Einrichtung der Zone im Herbst 2013 wird von der Bundeswehr dabei nicht thematisiert, abgestritten und von den verantwortlichen Politikern herabgespielt. Dazu werden von der Politik Lügen genutzt, wie die, dass mit vermehrten Tiefflügen nicht zu rechnen sei (Landesregierung Brandenburg im Herbst 2014).

Auch am 28.11.2016 wurde die tolle neue flexibilisierte militärische Normalität deutlich, als z.B. ein Linienflug der Air France nur wenige hundert Meter über zwei übenden Eurofightern querte.

Die Bevölkerung wird nicht nur einem vervielfachten Fluglärm ausgesetzt, der sich aus der Summierung von zivilem und (zusätzlichem und noch viel lauterem) militärischem Fluglärm ergibt, sondern auch einem hohen Unfallrisiko und vermutlich einer erhöhten aktiven Radarausleuchtung der gesamten Übungszone durch die militärische Luftraumüberwachung sowie durch die Radarsysteme an Bord der Kampfjets. Fragen Sie doch mal Ihre/n Abgeordnete/n danach!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s