28.9.2016: militärische Sturz- und Steigflüge über Mecklenburg und Brandenburg

Auch am 28.9.2016 wurde von der Bundeswehr an der Zementierung der Bürgerflucht aus den nördlichen neuen Bundesländern Mecklenburg Vorpommern und Brandenburg und an der Beschleunigung des
wirtschaftlichen Niedergangs (durch aggressive Demontage des touristischen Wirtschaftszweiges in den Ländern) gearbeitet: wie jeden Wochentag verlärmen auch heute wieder die Eurofighter der bewaffneten Friedenskämpfer im Himmel halb Mecklenburg und das nördliche Brandenburg. „Unsere Jungs“ terrorisieren wieder alle, die diesen Lärm unerträglich und die Einrichtung und Aufrechterhaltung dieses Terrors durch die Bundesregierung als solchen empfinden: als unnötigen militärischen Fluglärmterror, der das Leben und Arbeiten in den betroffenen Gebieten immer weniger möglich macht.

Zickzackkurse mit Sturz- und Steigflügen mit z.B. einer
Sinkgeschwindigkeit von – 1561m pro Minute (und den entsprechenden, lauten, Steigflügen), Kurvenflüge und Abfangmanöver veseuchen die Atmosphäre in und über den Bundesländern. Vom Nachbrenner wird, wie jeden Tag, gerne Gebrauch gemacht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s