Terror zum Feierabend: 6.7.2016, 19.34 bis 20.10 Uhr: Tiefflüge Rheinsberg, Zechlin, Bombodrom

Die Bundeswehr nutzt den Sturm und „versteckt“ (man hörte Fluggeräusche aufgrund des Sturmes kaum oder erst, wenn sie in unmittelbarer Nähe auftraten) weitere Tiefflüge innerhalb der militärischen Flugzone ED-R 401 MVPA North East im Sturmgetose (es wurde für den 6.7.2016 mindestens ein weiterer Tiefflug an anderem Ort beobachtet).

Rechtzeitig zum Feierabend schickte die Bundeswehr eine Tiefflugstaffel über die Seen von Rheinsberg, Zechlin, südliche Mecklenburger Seenplatte und terrorisierte die Einwohner und Touristen zur Prime Time: Luftkrieg statt Tagesschau. Am 6.7.2016 überflog um 19.34 Uhr ein Kampfjet in Tiefstflug die Ortsinnenbereiche diverser Ortsteile von 16837 Rheinsberg sowie die Orte Flecken Zechlin und Dorf Zechlin. Im weiteren Verlauf flogen erneut mindestens 2 Kampfjets im Tiefflug Runden über Kagar, Flecken Zechlin, Wallitz, Dorf Zechlin, das Bombodrom (Kyritzer Heide – angeblich „frei“). Dabei wurden an einem Beobachtungsort ca. 4 terrorisierende An- und Überflüge im Tiefflug beobachtet. Während der Tiefflugübungen wurde das sogenannte Bombodrom, Kyritzer/Wittstocker Heide, mehrfach überflogen. Die Tiefflugübungen verlagerten sich danach westwärts, es müßte also Kyritz betroffen gewesen sein. Die Gesamtkampfhandlungen über der Region  fanden erst gegen 20.10 Uhr ihr Ende. Das Ausmaß der Tiefflugübungen war ungewöhnlich groß, die Verlärmung durch mindestens 2 Tiefflieger gleichzeitig war extrem hoch und wirkte auf Beobachter am Boden terrorisierend.

Haben Sie diese Tiefflüge beobachtet? Schreiben Sie uns! Wir veröffentlichen Ihre Beobachtungen – damit Sie von der Bundeswehrbeschwerdestelle nicht eventuell vereinzelt werden.

Und so hörte sich das an (schlechte Aufnahme via Handy)

 

https://www.freesound.org/embed/sound/iframe/349871/simple/large/

https://freesound.org/people/editoredr401/sounds/349871/

EN

Quite contrary to the ongoing campaign of Brandenburg Tourism Board, which advertises „silence“ as a feature of the Lakes region of north east Germany, on July 6th, multiple low level military flights terrorized the area of Rheinsberg outskirts, Zechlin area, southern Mecklenburg Lakes region and possibly north/west (Kyritz etc).

The popular tourism destination was targeted by Bundeswehr fighter jets (at least two were seen flying side by side over villages and the countryside in just a few dozen meters altitude) for prime time, starting with a terrorizing fly over of Rheinsberg outskirts at 19.34 CEST, continuing with flying low level curve patterns above the area, commencing further west and fading out (from the Zechlin standpoint) at around 20.10 CEST.

The disturbance by the observed low level training was huge. Rarely is low level flight training ongoing for half an hour and more. Rarely are two or more jets involved at one.

The scenery on the ground resembled warfare acoustics. This website suggests Bundeswehr uses live ammunition on the villagers – for a more realistic training scenario. On a more serious note though, this website welcomes your observations, should be bothered by the increase of military air noise in your holiday destination in north-east Germany.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s