8.8.2014: Karte & Anfrage zur ED-R 401 B90/Grüne 2014 – Antworten des Verteidigungsministeriums

Anfrage ED-R 401 Bündnis 90 / Grüne – Antworten des Verteidigungsministeriums

Anfrage ED-R 401 Bündnis 90 / Grüne zur Einrichtung der Sonderflugzone im Regelbetrieb, ED-R 401. Und die Antworten der Bundesregierung.

Besonders pikant: Die Bundesregierung versucht, die entscheidende Vergrößerung in ihrer Nord-Süd-Ausdehung  und die Verschiebung der neuen Sonderflugzone ED-R 401 MVPA NorthEast nach Osten zu verschleiern, indem sie behauptet, diese neue Sonderflugzone im Regelbetrieb sei in den Dimensionen der vorherigen Sonderflugzonen im Testbetrieb fortgeführt worden. Das stimmt aber nicht, wenn man sich mal die Karte ansieht, die den Unterschied zwischen Test- und Regelflugzone , also zwischen Vorher und Nachher, ansieht:

Ausdehnung der heimlich eingerichteten militärischen Sonderflugzone MVPA North East ED-R 401 über Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg
Ausdehnung der heimlich eingerichteten militärischen Sonderflugzone MVPA North East ED-R 401 über Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg | In der Mitte der Zone ist am südlichen Ende das Bombodrom als graue Fläche auf der unterlegten Landkarte zu sehen. Diese große Gebiet, welches 2009 angeblich von der Bundeswehr als Luftkriegsübungszone aufgegeben wurde, liegt nun so prominent im Zentrum der neuen Eurofighter-Trainingszone, daß die Bundeswehr auch bereits rege Gebrauch vom Überflugrecht macht: Regelmäßig kann man die aus Rostock-Lagge herandonnernden Eurofighter in Zweier- oder Dreierfomation hoch oben im Himmel über dem Bombodrom ihre Kreise, Wende- und Verfolgungsmanöver ziehen sehen und vor allem hören! Der militärische Fluglärm wird allmählich zum normalen Geräusch in der Region Rheinsberg.

ED-R MVPA 401
Die neue Regelflugzone für Kampfjets im Vergleich zur vorherigen Testflugzone für Kampfjets.
kleine Anfrage ED-R 401 Bündnis 90 / Grüne im Bundestag

 

 

Anfrage ED-R 401 Bündnis 90 / Grüne zur Einrichtung der Sonderflugzone im Regelbetrieb, ED-R 401, im Herbst 2013. Und die Antworten der Bundesregierung.
Anfrage ED-R 401 Bündnis 90 / Grüne zur Einrichtung der Sonderflugzone im Regelbetrieb, ED-R 401, im Herbst 2013. Und die Antworten der Bundesregierung.

Bildschirmfoto 2014-10-22 um 17.40.37

Bildschirmfoto 2014-10-22 um 17.40.45

Zur offenbar fehlenden Information der Bevölkerung über die Einrichtung einer Regelflugzone für Eurofighter mit ganztäglich möglichen Flugzeiten an allen Werktagen bestätigt die Bundesregierung in dieser Anfrage die „Veröffentlichung“ in einer dreizehnten Änderung einer Bekanntmachung! Kein Wunder, daß die Bevölkerung bis heute nicht so genau deuten kann, warum wieder Kriegsflugzeuge im Himmel donnern. Nicht nur der Lärm des remilitarisierten Himmels über Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, auch die Art und Weise, wie die Bevölkerung hier von der Bundesregierung durch die gefühlte Ausnutzung juristischer Winkelzüge (vermutlich: Mindestanforderung an die Veröffentlichungspflicht für militärische Übungszone über bewohntem Gebiet) zuerst praktisch nicht informiert und später desinformiert wird, erinnert an längst vergangen geglaubte Zustände in den neuen Bundesländern.

Die Beteiligung der Landesregierungen wird ausgeschlossen. Dennoch stellt sich die Frage, warum die versammelte Landespolitik keine Ahnung von der Einrichtung dieser Zone hatte, als der Anfragende im Frühling 2014 an diese herantrat, warum die versammelte Presse bis heute die Details dieses strategischen Schachzuges der Bundeswehr-Planer nicht versteht, die das Bombodrom nie wirklich aufgegeben hatten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s